Gynäkologische Endokrinologie und Fertilitätsstörungen

Ambulanz für Naturheilkunde

 

gegründet 1993 und gefördert bis 1997 durch die Karl und Veronika Carstens Stiftung 

gefördert 1998-2003 durch die H.W. & J. Hector-Stiftung, Weinheim

 

Frauen mit Erkrankungen aus dem gesamten Gebiet der Frauenheilkunde und Geburtshilfe werden von unserem Team von Ärztinnen mit verschiedenen Schwerpunktausbildungen aus dem Bereich der Naturheilverfahren und Komplementärmedizin beraten und ergänzend oder auch ausschließlich betreut.

 

Bei Patientinnen mit gynäkologischen Tumorerkrankungen sind jederzeit Abstimmungen mit der „Interdisziplinären Sprechstunde Mammakarzinom und gynäkologische Malignome, Sektion Gynäkologische Onkologie“ des Nationalen Tumorzentrums (NCT)  möglich und sinnvoll, damit eine Beeinträchtigung der Wirkung der Standardtherapie vermieden wird. Wir unterstützen Sie bei der Erreichung Ihrer kurz- und langfristigen Ziele für Gesundheit und Wohlbefinden.

 

 

Ambulanz für Naturheilkunde - was wir behandeln

Die am häufigsten in der Ambulanz für Naturheilkunde behandelten Erkrankungen oder Störungen sind:

  • Gynäkologische Tumoren, besonders Brustkrebs
  • Klimakterische Beschwerden
  • Kinderwunsch (beide Partner)
  • Zyklusstörungen
  • Endometriose

Ambulanz für Naturheilkunde - wie wir behandeln

Verfahren, die wir häufig einsetzen:

  • klassische Naturheilverfahren, besonders Ernährungsberatung, Phytotherapie, Lebensstilberatung
  • Homöopathie
  • Komplementäre Onkologie einschließlich Misteltherapie

Angegliedert an die Ambulanz für Naturheilkunde ist die  Opens external link in new windowHUNTER Group (Heidelberg University Neural Therapy Education and Research Group), eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe der Universität Heidelberg



Allgemeine Informationen und Sprechstundenzeiten

Termine werden nur nach Anmeldung über das Sekretariat vergeben.
Mo bis Fr 8.30-12.00 Uhr
Tel.: 06221 56-7934

oder per Fax:
Fax.: 06221 56-4669

oder per Opens window for sending emailE-Mail

Eine alleinige schriftliche oder telefonische Beratung ist nicht möglich.

Zur Behandlung von Kassenpatientinnen benötigen wir eine Überweisung vom behandelnden Frauenarzt oder Hausarzt. Privatpatientinnen können sich ebenfalls über das Sekretariat anmelden.

Bitte bringen Sie möglichst alle Unterlagen über Ihre Erkrankung zum Erstgespräch mit, da wir diese in den meisten Fällen zur Planung noch notwendiger Untersuchungen und zur Festlegung der Behandlung benötigen.

Bei der ersten Beratung werden Sie auch über die Kosten möglicher Verfahren wie Homöopathie und Akupunktur aufgeklärt. Diese Verfahren müssen Sie, wie in jeder anderen Arztpraxis auch, in der Regel selbst bezahlen. Kassenleistungen wurden gerade für Naturheilverfahren in den letzten Jahren stark eingeschränkt.

Planen Sie für den ersten Termin etwa 1 ½  bis 2 Stunde ein. Wir benötigen für eine individuelle naturheilkundliche Beratung viele Informationen über Sie (daher bitten wir Sie, vor dem Gespräch  Fragebögen auszufüllen) und nehmen uns für das anschließende Gespräch bis zu 30 Minuten Zeit.

Nach schriftlicher Anforderung durch den Stationsarzt/ärztin können in besonders dringenden Fällen Patientinnen auch während ihres Aufenthaltes in der Universitätsfrauenklinik beraten oder mitbehandelt werden.

Forschung und Teilnahme an wissenschaftlichen Studien

Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt im Bereich von klinischen Studien, in denen wir die Wirkung von Naturheilverfahren und Komplementärmedizin untersuchen, da es trotz weit verbreiteter Anwendung von Naturheilverfahren, Komplementärmedizin und Selbstmedikation mit Nahrungsergänzungsmitteln nur wenige Untersuchungen zu Nutzen und Risiken gibt.

Daher ist die Durchführung von wissenschaftlichen Studien unbedingt erforderlich. Diese Untersuchungen erfordern meist die Mitwirkung von Patientinnen, die im Rahmen von klinischen Studien besonders gründlich untersucht und betreut werden und dadurch mithelfen können. Sie helfen durch Ihre Teilnahme an klinischen Studien mit, dass die Therapieverfahren anschließend auch allgemein empfohlen und dann beim Nachweis ihrer Wirksamkeit und Unbedenklichkeit auch von den Krankenkassen bezahlt werden können.

Selbstverständlich ist die Behandlung mit Naturheilverfahren im Rahmen von wissenschaftlichen Studien kostenlos.

Bei der Planung aller Studien in der Universitätsfrauenklinik wird vorher durch die Ethikkommission der Medizinischen Fakultät Heidelberg und die zuständigen Behörden überprüft, dass Gesundheit und Patientinnenrechte unbedingt geschützt und beachtet werden.

Bei Interesse ist die Teilnahme an folgenden Studien möglich:

Komplementärmedizinische Pflege- und Beratungsmaßnahmen in der gynäkologischen Onkologie (CONGO-Studie). Teilnehmen können alle Patientinnen, die eine neue Chemotherapie wegen Brust- oder Unterleibskrebs beginnen. Studienbeginn: voraussichtlich Mai 2014.


Ob die Möglichkeit der Teilnahme besteht, muss bei jeder Interessentin vorher in einem Gespräch oder durch Untersuchungen mit den Studienärztinnen geklärt werden.


Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Dr. med. Cornelia von Hagens
PD Dr. med. Ariane Germeyer
Dr. med. Anita Glenz
Dr. med. Manuela Lavall-Gottschalt

 

Ärztliche Leitung:
Dr. med. Cornelia von Hagens

Ärztliche Mitarbeiter/-innen:

PD Dr. med. Ariane Germeyer (Akupunktur/TCM)
Dr. med. Anita Glenz (Biologische Krebstherapie, Klassische Homöopathie)
Dr. med. Manuela Lavall-Gottschalt (Frauenärztin, klassische Homöopathie, Naturheilverfahren; seit 1.1.2013 beurlaubt)

Lehrbeauftragte:
Dr. med. Stefan Weinschenk (Neuraltherapie, Regulationsmedizin)
Dr. med. Uwe Friedrich (klassische Homöopathie)

Doktorandinnen:
T. Bakir-Ölmaz, Frauenärztin
J. Heym, Arzt
M. Munshi, Ärztin

Select languageSelect language
Print Mail

Termin vereinbaren

Termine werden nur nach Anmeldung über das Sekretariat vergeben.
Mo bis Fr 8.30-12.00 Uhr
Tel.: 06221 56-7934

oder per Fax:
Fax.: 06221 56-4669

oder per Opens window for sending emailE-Mail

Eine alleinige schriftliche oder telefonische Beratung ist nicht möglich.

Adresse

Ambulanz für Naturheilkunde und Integrative Medizin
Universitätsfrauenklinik Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 440
69120 Heidelberg

Opens internal link in current windowAnfahrtsplan
Opens window for sending emailE-Mail