Cochlea-Implantat (CI)

Was ist ein Cochlea-Implantat?

Das Cochlea-Implantat ist eine technische Hörhilfe, deren Aufgabe darin besteht, die Funktion des Innenohres zu ersetzen. Diese Prothese ist für Erwachsene und Kinder geeignet, denen herkömmliche Hörgeräte kein Sprachverstehen (mehr) ermöglichen.
Besonders bei hochgradig hörgeschädigten Erwachsenen und Kindern dient das CI als Basis für die Hör- und Sprachentwicklung.

Woraus besteht ein Cochlea-Implantat?

Ein Cochlea-Implantat besteht aus mehreren Komponenten. Zu ihnen gehören ein Mikrophon, eine Signalverarbeitungseinheit, eine Energieversorgung, eine Vorrichtung zur Signalübertragung und eine Stimulationseinheit zur Abgabe elektrischer Reize. Zur Reizung (Stimulation) des Hörnervs dienen Elektroden in der Hörschnecke.

Abbildung: Cochlear Deutschland
schematisch/CI und Elektrode

Die elektrische Verbindung zwischen diesen metallischen Kontakten und den Hörnervenfasern bildet die leitende Flüssigkeit des Innenohres. Der elektrische Strom eines Pulses fließt von der Reizelektrode durch diese Flüssigkeit, die Nervenfasern und das dazwischen liegende Gewebe zu einer Referenzelektrode, die sich entweder ebenfalls im Innenohr oder außerhalb der Schnecke im Muskelgewebe befindet.

Voraussetzungen für ein CI

Nicht jeder Mensch, der über ein ungenügendes oder gar kein Hörvermögen verfügt, kommt für die Versorgung mit einem CI in Frage. In jedem einzelnen Fall müssen die Voraussetzungen im Zuge einer präoperativen Diagnostik durch Fachärzte und Therapeuten geprüft werden (Opens internal link in current windowsiehe Untersuchungen).


In Bezug auf den Zeitpunkt der Ertaubung werden zwei Fälle unterschieden:

Prälinguale Ertaubung (vor dem Abschluss des Spracherwerbs)
→ frühe Implantation (< 12 Monate)
Weitere Informationen: Opens internal link in current windowAmbulante CI-Rehabilitation bei Kindern


Postlingual Ertaubung (nach Abschluss des Spracherwerbs)
Vorteile der postlingualen Ertaubung:            

  • Primär lautsprachliche Kommunikation
  • Intakter Hörnerv und Hörschnecke (Cochlea)
  • Motivation zur Nachsorge / CI-Rehabilitation
  • Soziales Umfeld

Weitere Informationen: Opens internal link in current windowAmbulante CI-Rehabilitation bei Erwachsenen

Die drei Hersteller

Weltweit existieren z.Z. drei Firmen, die CI-Systeme herstellen: Cochlear, MED-EL und Advanced Bionics.

Weitere Informationen über die Hersteller und Designs finden Sie über die unten angegebenen Links:

 

 

Cochlear
MED-EL
Adavnced Bionics
Cochlear

Cochlear Nucleus 6 System mit den verfügbaren Soundprozessor-Optionen, Fernbedienungen und Implantat
© Cochlear Limited

Opens external link in new windowwww.cochlear.com
MED-EL

Med el Synchrony Implantat, Sonnet Hdo Soundprozessor, Rondo Singl unit Soundprozessor
© MED-EL

Opens external link in new windowwww.medel.com
Adavnced Bionics

AB Naida CI Q70 Prozessor; Neptune Prozessor und HIRes90k-Implantat
mit freundlicher Genehmigung von Advanced Bionics GmbH

Opens external link in new windowwww.AdvancedBionics.com
Select languageSelect language
Print Mail