Prof. Dr. Carsten Müller-Tidow

Ärztlicher Direktor der Medizinischen Klinik V
Schwerpunkt Hämatologie, Onkologie und Rheumatologie


Tel.: 06221 - 56 8000/8001
Fax: 06221 - 56 5813
E-Mail:Opens window for sending emailcarsten.mueller-tidow@med.uni-heidelberg.de

 

Herr Prof. Dr. med. Carsten Müller-Tidow studierte Medizin in Aachen, Bonn und den USA. Er begann seine klinische Tätigkeit in der Inneren Medizin am Universitätsklinikum Münster und war als DFG-Stipendiat für mehrere Jahre in Los Angeles an der University of California (UCLA) tätig. Nach Beendigung seiner Facharztausbildung für Innere Medizin am Universitätsklinikum Münster wurde er als Heisenberg Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft Oberarzt.

Im Jahr 2009 folgte die Ernennung zum Universitätsprofessor für Innere Medizin mit dem Schwerpunkt Hämatologie und Onkologie an der Universität Münster.

Von 2014-2017 war er als Ärztlicher Direktor der Klinik für Innere Medizin IV, Hämatologie und Onkologie und Leiter des Landeszentrums für Zell- und Gentherapie am Universitätsklinikum Halle tätig.

Seit Februar 2017 ist er Ärztlicher Direktor der Medizinischen Klinik V, Hämatologie, Onkologie und Rheumatologie am Universitätsklinikum Heidelberg. Zudem gehört er dem erweiterten Direktorium des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) an.

Die klinischen Schwerpunkte von Prof. Müller-Tidow sind Akute Leukämien, MDS, Stammzelltransplantation, Lymphome und Multiples Myelom. Ihm ist im Klinikalltag wichtig, beste Praxis-Standards nicht nur einzuhalten, sondern selbst mit dem Team neue Standards zu setzen. Wissenschaftlich arbeitet er insbesondere auf dem Gebiet der Akuten Myeloischen Leukämie, Epigenetischen Veränderungen bei Tumorerkrankungen, Stammzellen, Genomik und frühen klinischen Studien. Seine Arbeiten wurden vielfach ausgezeichnet.

Auch künftig ist es sein Ziel, allen Patienten die neuesten und besten Behandlungsmöglichkeiten zu bieten und diese in Forschung, Lehre sowie mit dem Team der Klinik weiterzuentwickeln und in der täglichen Praxis umzusetzen.

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen