Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Unternehmenskommunikation

Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB für den Bezug der Pressemitteilungen des Universitätsklinikums Heidelberg.

 


 

1. Geltungsbereich

1.1 | Die AGB werden mit dem Abonnement der Pressemitteilungen anerkannt.

1.2 | Die AGB können unter dem Link 'AGB Pressemitteilungen' auf der vom Universitätsklinikum Heidelberg betriebenen Website aufgerufen, ausgedruckt sowie heruntergeladen bzw. gespeichert werden.

1.3 | Der Empfang der Pressemitteilungen ist kostenfrei; sie können von den Abonnenten jederzeit abbestellt werden.

 


 

2. Haftung

2.1 | Das Universitätsklinikum Heidelberg haftet nicht für fehlerhafte oder unvollständige Informationen, die durch Dritte hervorgerufen werden und die mit den Pressemitteilungen im Zusammenhang stehen. Auch übernimmt das Universitätsklinikum Heidelberg keine Gewähr, wenn E-Mails oder Dateneingaben nicht den in diesen AGB festgelegten bzw. den für die Website festgesetzten technischen Anforderungen entsprechen und infolgedessen vom System nicht akzeptiert oder angenommen werden.

2.2 | Das Universitätsklinikum Heidelberg haftet nicht für Angebote von Dritten, insbesondere nicht für solche von Kooperationspartnern des Universitätsklinikums, die in den Pressemitteilungen erwähnt oder genannt werden. Das Universitätsklinikum Heidelberg übernimmt keine Gewähr dafür, dass alle Verlinkungen und Verweise, die im Rahmen der Pressemitteilungen zu externen Inhalten gemacht werden, richtig bzw. vollständig sind und dass jene dauerhaft zur Verfügung stehen.

2.3 | Das Universitätsklinikum Heidelberg übernimmt keine Gewähr dafür, dass die Pressemitteilungen bzw. die Klinikums-Website jederzeit verfügbar und abrufbar bzw. inhaltlich oder technisch fehlerfrei sind.
Es behält sich das Recht vor, den Versand vorzeitig und ohne Benachrichtigung der Abonnenten zu beenden.

 


 

3. Urheber- und Kennzeichenrecht

3.1 | Alle im Newsletter genannten und durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen sowie die Urheberrechte unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der Eigentümer.

3.2 | Das Urheberrecht für veröffentlichte Grafiken, Tondokumente, Bilder, Videosequenzen und Texte bleibt alleine bei den Autoren. Eine Vervielfältigung oder Verwendung in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist mit Nennung der Quelle "Universitätsklinikum Heidelberg" möglich.

 


 

4. Datenschutz, Widerrufsrecht

4.1 | Soweit die Abonnenten keine zusätzliche Einwilligung zur weiteren Verarbeitung und Nutzung ihrer im Rahmen des Abonnements der Pressemitteilungen übermittelten Daten erteilen, werden diese ausschließlich zur Versendung der Pressemitteilungen beim Universitätsklinikum Heidelberg elektronisch in maschinenlesbarer Form gespeichert, verarbeitet und genutzt. Das Universitätsklinikum Heidelberg speichert die Daten nur so lange, wie dies erforderlich und nach dem Gesetz zulässig ist.

4.2 | Bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten der Abonnenten beachtet das Universitätsklinikum Heidelberg das geltende Datenschutzrecht. Die Abonnenten können jederzeit die Einwilligung zur Speicherung und Verwendung ihrer Daten per E-Mail (Opens window for sending emailcontact.press@med.uni-heidelberg.de) oder per Post (Universitätsklinikum Heidelberg, Unternehmenskommunikation, Im Neuenheimer Feld 672, D-69120 Heidelberg, Deutschland) widerrufen. Mit der Löschung der Daten ist die Inanspruchnahme des Newsletters ausgeschlossen.

 


 

5. Schlussbestimmungen

5.1 | Das Universitätsklinikum Heidelberg behält sich das Recht vor, diese AGB für die Zukunft zu ändern oder zu ergänzen. Auf etwaige Änderungen oder Ergänzungen dieser Bedingungen werden die Abonnenten gesondert hingewiesen. Die Änderungen gelten als akzeptiert, wenn der Abonnent resp. die Abonnentin diesen nicht innerhalb von vier Wochen nach Erhalt der Änderungsmitteilung widerspricht. Hierauf und auf die Rechtsfolgen des Schweigens werden die Abonnenten im Rahmen der Änderungsmitteilung hingewiesen.

5.2 | Abweichungen von diesen AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Das gleiche gilt hinsichtlich der Abbedingung des Schriftformerfordernisses.

5.3 | Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder undurchsetzbar, so bleibt die Gültigkeit der AGB im Übrigen unberührt.

5.4 | Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, Heidelberg.