Aktuelle Publikationen

Aktuelles

Basierend auf einem (Einzel) Fallbericht empfiehlt die Sektion Notfallmedizin der Klinik für Anästhesiologie des Universitätsklinikums Heidelberg dringend die Anwendung von Atemwegsfiltern (auch) bei Einmal-Beatmungsbeuteln.

In einem vorliegenden Fall wurde im Rahmen einer kardiopulmonalen Reanimation eine junge Patientin längere Zeit (ca. 60 min bis ROSC) mit einem Einmal-Beatmungsbeutel ohne Filter beatmet. Hierbei kam es bei einem Teamitglied zur (genetisch gesicherten) Übertragung einer Tuberculose.

Seit der Umstellung von wiederverwendbaren Beatmungsbeuteln hin zu Einmal-Beuteln, erfolgt häufig der Verzicht auf den Atemwegsfilter mit dem Hinweis, dass die Beutel patientenbezogen verwendet und anschließend vernichtet werden. Die herstellerseitige Umverpackung ohne Filter begünstigt diesen fehlerhaften Verzicht.
Hierdurch ergibt sich in Notfallsituationen ein zur Raumluft offener Atemweg, mit der im geschilderten Fall realisierten Gefahr der Übertragung von ansteckenden (Atemwegs-) Erkrankungen.

 

2015

Arbeitsgruppe „Prähospitale Notfallnarkose“ DGAI
Prähospitale Notfallnarkose beim Erwachsenen
Anästh Intensivmed 2015;56:S477-S491
http://www.ak-notfallmedizin.dgai.de/aktuelles.html

 

Stephan A, Popp E
Qualitätsmanagement in der Notfallmedizin
Management&Krankenhaus. 2015-02: 13

 

2014

Purrucker JC, Hametner C, Engelbrecht A, Bruckner T, Popp E, Poli S.
Comparison of stroke recognition and stroke severity scores for stroke detection in a single cohort.
J Neurol Neurosurg Psychiatry. 2014 Dec 2. pii: jnnp-2014-309260.

 

Schellhaaß A, Popp E.
Luftrettung - Aktueller Stellenwert und praktische Aspekte
Anaesthesist. 2014 Dec;63(12):971-82.

 

Poli S, Purrucker J, Priglinger M, Ebner M, Sykora M, Diedler J, Bulut C, Popp E, Rupp A, Hametner C.
Rapid Induction of COOLing in Stroke Patients (iCOOL1): a randomised pilot study comparing cold infusions with nasopharyngeal cooling.
Crit Care. 2014 Oct 27;18(5):582.

 

2013

Peter C, Popp E
Blitz und Donner! Das Spannungsfeld zwischen Notfall- und Sekundärtransport. Ein gelöstes Problem?
Intensiv- und Notfallbehandlung 2013; 2: 69-77

 

Poli S, Purrucker J, Priglinger M, Diedler J, Sykora M, Popp E, Steiner T, Veltkamp R, Bösel J, Rupp A, Hacke W, Hametner C.

Induction of cooling with a passive head and neck cooling device: effects on brain temperature after stroke.
Stroke. 2013 Mar;44(3):708-13

 

 

 

2012

Becker J, Hecker U, Popp E
Trauma-Algorithmen - Das ABC der Erstversorgung
retten! 2012; 1(3): 198-206

 

Reinhardt L, Bernhard M, Hainer C, Hofer S, Weitz J, Bruckner T, Weigand M, Martin E, Popp E. Innerklinische Notfälle in einer chirurgischen Universitätsklinik
Der Chirurg 2012; 83: 153-162

 

Praxis des Intensivtransports
Popp E, Hecker U; Kapitel 8: Ausgewählte Krankheitsbilder und deren Komplikationsmanagement
in Springer 2012, Hecker und Schramm

 

 

2011

Knapp J, Popp E: Therapeutische Hypothermie nach Reanimation – coole Technik oder wissenschaftliche Spielerei?

Intensiv- und Notfallbehandlung 2011, 36 (3): 146–155

 

Knapp J, Popp E; Kapitel 2: Grundlagen zur therapeutischen Hypothermie
in Uni-Med 2011, Rainer Kollmar, Therapeutische Hypothermie – Prinzip, Indikationen, praktische Anwendung

 

 

2010

Knapp J, Popp E, Bernhard M: Atemwegssicherung im Kindesalter. Notfallmedizin up2date 2010; 5: 97-98

 

Bernhard M, Helm M, Mutzbauer TS, Aul A, Popp E, Doll S, Völkl A, Martin E, Gries A: Invasive Notfalltechniken.

Notfall Rettungsmed 2010; 13:399-414, DOI 10.1007/s10049-010-1325-8

 

Bernhard M, Helm M, Mutzbauer TS, Aul A, Popp E, Martin E, Gries A: Invasive Notfalltechniken: Intraossäre Punktion, Notfallkoniotomie und Thoraxdrainage. Notfallmedizin up2date 2010, 5: 41-59

 

Brenner Th, Bernhard M, Helm M, Popp E
Verwendung eines halbautomatischen intraossären Punktionssystems (EZ-IO) in der prähospitalen Notfallmedizin - Praktische Erfahrungen nach 1-jähriger Anwendung
Anästhesiologie und Intensivmedizin 2010; 2 Suppl 1: s3-s30

 

 

2009

Bernhard M*, Busch CJ*, Hainer C, Wente MN, Scheuren K, Rauch H, Martin E, Weigand MA. Is a 4 days transoesophageal training course sufficient to diagnose shock related pathologies?

Resucitation 2009; 80: 1019-1024 (* equal contribution)

 

Bernhard M, Freerksen N, Hainer C, Rom J, Schreckenberger R, Sohn C, Martin E, Maul H: Prähospitale geburtshilfliche Notfälle in einem bodengebundenen städtischen Notarztsystem - Retrospektive Analyse eines 5-jährigen Zeitraumes. 

Anaesthesist 2009; 58: 353-361

 

Bernhard M, Hossfeld B, Motsch J, Martin E, Gries A, Helm M. Schock im Kindesalter.

Notarzt 2009; 25: 109-116

 

Brenner T, Gries A, Helm M, Bernhard M: Intraosseous infusion systems in the prehospital setting.

Resuscitation 2009; 80: 607

 

Hainer C, Brenner T, Bernhard M, Gruhlke T, Giannitsis E, Gries A.
Versorgungskonzept "Akutes Koronarsyndrom" des Rettungsdienstbereichs Heidelberg - zwei Fallberichte.

Der Notarzt 2009; 25: 71-76

 

Knapp J, Böttiger BW, Bernhard M: Frühe Beatmung und Mortalität beim Schädel-Hirn-Trauma.

Notfallmedizin up2date 2009; 4: 3-5

 

Meyburg M, Bernhard M, Hoffmann GF, Motsch J: Grundlagen zur Behandlung von Notfällen im Kindesalter.

Dtsch Ärztbl Int 2009, 106: 739-748

 

 

2008

Bernhard M, Aul A, Helm M, Mutzbauer TS, Kirsch J, Brenner T, Hainer C, Gries A. Invasive Notfalltechniken in der Notfallmedizin. Indikationen und Ausbildungskonzepte.

Notfall Rettungsmed 2008; 11: 304-309

 

Bernhard M, Hossfeld B, Brenner T, Helm M: Die intraossäre Punktion – Renaissance einer vergessenen Technik ? Intensiv- und Notfallbehandlung 2008; 4: 200-206

 

Bernhard M, Martin E, Böttiger BW: Akutes Koronarsyndrom: Unterschiede bei der prähospitalen Behandlung?

Notfallmedizin up2date 2008; 3: 304-306

 

Bernhard M, Teschendorf P, Böttiger BW. Reanimation. In Schwab S, Unterberg A, Müllges W, Werner C, Hacke W (eds)

NeuroIntensiv. Springer, Berlin, Heidelberg, New York, 2008; 321-336

 

Brenner T*, Bernhard M*, Helm M, Doll S, Völkl A, Ganion N, Friedmann C, Sikinger M, Knapp J, Martin E, Gries A. Comparison of two intraosseous infusion systems for adult emergency medical use.

Resuscitation 2008; 78: 314-319 (* equal contribution)

 

Gries A, Sikinger M, Hainer C, Ganion N, Petersen G, Bernhard M, Schweigkofler U, Stahl P, Braun J. Versorgungszeit bei Traumapatienten im Luftrettungsdienst - Implikationen für die Disposition ?

Anaesthesist 2008; 57:562-570

 

Hainer C, Böckler D, Bernhard M, Scheuren K, Stein KM, Rauch H, Martin E, Weigand MA. Stumpfe traumatische Aortenverletzung. Stellenwert der transösophagealen Echokardiographie.

Anaesthesist 2008; 57: 262-268

 

Helm M, Fischer S, Hauke J, Bernhard M, Gries A, Lampl L. Invasive Techniken in der Notfallmedizin. Der intraossäre Zugang.
Notfall Rettungsmed 2008; 11: 317-324

 

Keul W, Bernhard M, Gries A.
Respiratoy care and major key topics about options aof airway management in prehsopital emergency medicine.
In Esquinas A, Volsko TA (eds) Yearbook respiratory care clinics and applied technologies 2008: 415-422 (ISBN: 978-84-612-5901-4)

 

Knapp J*, Bernhard M*, Hainer C, Sikinger M, Brenner T, Schlechtriemen T, Gries A.
Besteht ein Zusammenhang zwischen der Einschätzung der Vitalgefährdung und der notfallmedizinischen Erfahrung des Notarztes ?
Anaesthesist 2008; 57: 1069-1074 (* equal contribution)

 

Mutzbauer TS, Bernhard M, Doll S, Völkl A, Gries A. Die notfallmäßige Koniotomie.
Notfall Rettungsmed 2008; 11: 310-316

 

Osterkamp S, Bernhard M, Böttiger BW.
Paramedics vs. Notarzt – Was ist uns ein prähospitales Notarztsystem wert ?
Notfall Intensivmed 2008; 1: 3-4

 

 

2007

Bernhard M, Becker TK, Nowe T, Mohorovicic M, Sikinger M, Brenner T, Richter GM, Radeleff B, Meeder PJ, Büchler MW, Böttiger BW, Martin E, Gries A. Introduction of a treatment algorithm can improve the early management of emergency patients in the resuscitation room.

Resuscitation 2007; 73: 362-373

 

Bernhard M, Popp E, Böttiger BW. Prähospitale endotracheale Intubation - Erfolg beim 3. Versuch ?

Notfallmedizin up2date 2007; 2: 276-277

 

Brenner T, Bernhard M, Hainer C, Winkler H, Schmidt R, Berentelg J, Kuhnert-Frey B, Krauss H, Giannitsis E, Gries A. Akutes Koronarsyndrom -Leitlinienkonformes Management durch regionale und überregionale Versorgungskonzepte.

Anaesthesist 2007; 56: 212-225

 

Gräsner JT, Bahr J, Böttiger BW, Cavus E, Dörges V, Gries A, Rosolski-
Jantzen T, Wenzel V, Scholz J. Kongressbericht zum 3. wissenschaftlichen
Treffen des Arbeitskreis Notfallmedizin der DGAI. Aktuelle notfallmedizinische Forschung.

Notfall Rettungsmed 2007; 10: 297-300

 

Gries A, Bernhard M, Dirks B. Weiterentwicklung notfallmedizinischer Strukturen – Planung der Fußballweltmeisterschaft 2006 – Krankenhauskatastrophenplanung. 21. notfallmedizinische Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Südwestdeutscher Notärzte (agswn), Baden-Baden, 17./18. März 2006.

Notfall Rettungsmed 2007; 10: 41-46

  

Gries A, Russ N, Conrad G, Müller-Ramcke C, Braun J. Vom Konzept zur Praxis - Aktuelles in der Luftrettung. Jahrestagung 2006 der Leitenden Ärzte und Leitenden Rettungsassistenten der Deutschen Rettungsflugwacht e.V. und Teampartner (TeamDRF).

Notfall Rettungsmed 2007; 10: 137-143

  

Gries A, Russ N, Schlechtriemen T. Luftrettung in Deutschland - eine aktuelle Übersicht.

Notfallmedizin up2date 2007; 2: 341-357

 

 

2006

Bernhard M, Bouillon B, Gries A. Das Polytrauma – Algorithmus zur Behandlung. Intensivmed up2date 2006; 2: 329-344

 

Bernhard M, Hilger T, Sikinger M, Hainer C, Haag S, Streitberger K, Martin E, Gries A. Patientenspektrum im Notarztdienst - Was hat sich in den letzten 20 Jahren geändert ?

Anaesthesist 2006; 55: 1157-1165

  

Brenner Th, Bernhard M, Hainer C, Giannitsis E, Gries A. Aktuelle prähospitale und frühe klinische Therapie des akuten Koronarsyndroms (ACS) 1. Heidelberger notfallmedizinisches ACS-Symposium, Heidelberg, 14.01.2006.

Notfall & Rettungsmed 2006;9:556-560

 

Gräsner TH, Bahr J, Böttiger BW, Cavus E, Dörges V, Gries A, Krieter H, Wenzel V, Scholz J. Notfallmedizin in Ausbildung, Lehre, Qualitätsmanageemnt, Grundlagenforschung und in klinischen Studien. 2. wissenschaftliche Treffen des AK Notfallmedizin der DGAI.

Notfall Rettungsmed 2006; 9: 702-710

 

Gräsner TH, Bahr J, Böttiger BW, Cavus E, Dörges V, Gries A, Wenzel V, Krieter H, Scholz J. Notfallmedizin in Ausbildung, Lehre, Qualitätsmanageemnt, Grundlagenforschung und in klinischen Studien. 2. wissenschaftliche Treffen des Arbeitskreis Notfallmedizin der Deutschen Gesellschaft für  Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI).

Anaesthesiol Intensivmed 2006; 47: 620-629

 

Gries A, Conrad G, Müller-Ramcke C, Braun J. Aktuelle notfallmedizinische Versorgungskonzepte in der Luftrettung - Jahrestagung 2005 der Leitenden Ärzte und Leitenden Rettungsassistenten der Deutschen Rettungsflugwacht e.V. und Teampartner.

Notfall Rettungsmed 2006;9:220-226

 

Gries A, Zink W, Bernhard M, Messelken M, Schlechtriemen T. Realistic assessment of the physican-staffed emergency services in Germany. Anaesthesist 2006; 55:1080-1086

 

Spöhr F, Gries A. Polytrauma nach Verkehrsunfall - Präklinische und frühe klinische Versorgung.

Anästhesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 2006; 41: 558-560

 

 

2005

Bernhard M, Gries A, Kremer P, Böttiger BW.

Spinal Cord Injury – Prehospital management. 

Resuscitation 2005; 66: 127-139

 

Bernhard M, Gries A, Kremer P, Martin-Villalba A, Böttiger BW.

Präklinische Management von Rückenmarksverletzungen.

Anaesthesist 2005; 54: 357-376

 

Bernhard M, Zink W, Sikinger M, Aul A, Helm M, Mutzbauer TS, Doll S, Völkl A, Gries A. Das Heidelberger Seminar "Invasive Notfalltechniken (INTECH)" 2001-2004. Detaillierte Auswertung eines praxisorientierten notfallmedizinischen Ausbildungskonzepts.

Notfall Rettungsmed 2005; 8:399-407

 

Gries A, Bernhard M, Dirks B.

Leitbild für die Leitstelle – Gefahren für den Einsatz – Notfallmedizin im DRG-Zeitalter. 20. notfallmedizinische Jahrestagung der AGSWN, 18./19.03.2005.

Notfall Rettungsmed 2005; 8: 358-363

 

Gries A, Zink W, Bernhard M, Messelken M, Schlechtriemen Th.

Einsatzrealität im Notarztdienst.

Notfall Rettungsmed 2005;8:391-398

 

Helm M, Gries A, Fischer S, Hauke J, Lampl L.

Invasive Techniken in der Notfallmedizin – III. Die intraossäre Punktion- Ein alternativer Gefäßzugang in pädiatrischen Notfallsituationen.

Anaesthesist 2005; 54: 49-56

 

Helm M, Gries A, Mutzbauer T.

Surgical approach in difficult airway management. Best Pract Res Clin Anaesthesiol 2005; 19: 623-640

 

Mutzbauer TS, Keul W, Bernhard M, Völkl A, Gries A. Invasive Techniken in der Notfallmedizin – IV. Koniotomie im Notarztdienst.

Anaesthesist 2005; 54: 145-154

 

Sikinger M, Bernhard M, Bujard M, Serf Ch, Sacconi T, Hillger K, Gries A. Notfallmedizin gestern, heute und morgen - 40 Jahre Notarztstandort Heidelberg.

Notfall Rettungsmed 2005; 8: 133-137

 

Streitberger K, Gries A. Acupuncture in diagnosis prehospital unconsciousness. Am J Emerg Med 2005; 23: 90-91

 

 

2004

Bernhard M, Helm M, Aul A, Gries A. Präklinische Management des Polytraumas. Anaesthesist 2004; 53: 887-904

 

Gries A, Wilhelm W. Defizite im präklinischen Management bestimmter Notfallsituationen. Verbesserung der notärztlichen Qualifikation durch praxisorientierte Kurskonzepte.

Anaesthesist 2004; 53: 1043-1044

 

Hainer C, Bernhard M, Gries A. Lebensbedrohliche Methadonintoxikation bei einem 4-jährigen Mädchen.

Anaesthesist 2004; 53: 978-992

 

Keul W, Bernhard M, Völkl A, Gust R, Gries A. Methoden des Atemwegsmanagements in der präklinischen Notfallmedizin.

Anaesthesist 2004; 53: 955-958

 

Spöhr F, Rehmert GC, Bottiger BW, Hagl S, Gries A. Successful thrombolysis after pulmonary embolectomy for persistent massive postoperative pulmonary embolism.

Resuscitation 2004; 62: 113-1188

 

Zink W, Bernhard M, Keul W, Martin E, Völkl A, Gries A. Invasive Techniken in der Notfallmedizin – I. Praxisorientierte Ausbildungskonzepte für die Sicherung der notärztlichen Qualifikation.

Anaesthesist 2004; 53: 1086-1092

 

 

2003

Bernhard M, Zink W, Schilhab S, Heck K, Gries A. Aus- und Fortbildung in der Notfallmedizin: Filmprojekt „Technische Rettung“.

Rettungsdienst 2003; 26: 1220-1223

 

Bujard M, Bernhard  M, Polarz H, Gries A. Präklinische Reanimation durch Medizinstudenten: Ein notfallmedizinisches Ausbildungskonzept.

Notfall Rettungsmed 2003; 6: 407-409

 

Gries A, Bernhard M, Aul A. Interdisziplinäres Polytraumamanagement – Teil 1: Präklinisches Polytraumamanagement.

Notfall Rettungsmed 2003; 6: 489-500

 

Gries A, Helm M, Martin E.

Die Zukunft der präklinischen Notfallmedizin in Deutschland.

Anaesthesist 2003; 52: 718-724

 

 

Select languageSelect languageSelect languageSelect language
Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen

Woche der Wiederbelebung

18.-24.09.2017

Karriere

2. Heidelberger Seminar Invasive Notfalltechniken (INTECH)

- advanced -

23.09.2017

11. Einweisungsparcours

28.09.2017

17. Heidelberger Seminar Invasive Notfalltechniken (INTECH)

14.10.2017

Sonografie-Kurs

19. - 21.10.2017

Jubiläumssymposium

50 Jahre Ordinariat für Anästhesiologie

18.11.2017