Autismussprechstunde (HEAS)


 

---------------------------------------------------------------------------------

Aktuelle Information!: Die Warteliste ist leider bis auf weiteres geschlossen!

Wir informieren umgehend sobald wieder freie Plätze verfügbar sind.
---------------------------------------------------------------------------------

 

Seit Januar 2013 bieten wir an der Klinik für Allgemeine Psychiatrie der Universitätsklinik Heidelberg eine Sprechstunde für Erwachsene mit Autismus-Spektrum-Störungen (HEAS) an.

- Flyer HEAS

 

Unser Angebot richtet sich schwerpunktmäßig an erwachsene Personen, die unter anderem folgende Problembereiche aufweisen:

  • Qualitative Beeinträchtigungen gegenseitiger sozialer Interaktion in mehreren Bereichen: z. B. bei verbal und nonverbal vermittelten sozialen Signalen, in der Beziehung zu Gleichaltrigen oder in der emotionalen Resonanz   
  • Repetitive und stereotype Verhaltensmuster, Gewohnheiten oder Aktivitäten 
  • Ungewöhnliche, nutzlos erscheinende und sehr ausgeprägte umschriebene Spezialinteressen
  • Klinisch bedeutsame Beeinträchtigung in sozialen oder beruflichen Funktionsbereichen durch die o. a. Symptome


Wir bieten eine umfassende differentialdiagnostische Abklärung des Autismus und anschließende therapeutische Empfehlung. Dabei kommen eine differenzierte Entwicklungsdiagnostik und validierte autismusspezifische Untersuchungsverfahren zum Einsatz. Die Diagnose wird anhand der klinischen Interviews und der Ergebnisse ausführlicher neuropsychologischer Untersuchungen gestellt.


Ambulanter Vorstellungsmodus:

Unsere Spezialsprechstunde ist in der Poliklinik der Psychiatrischen Universitätsklinik eingebettet. Sie können sich mit uns telefonisch oder per Email zur Besprechung und Veranlassung der weiteren diagnostischen Schritte in Verbindung setzen. Nach kurzer Kontaktaufnahme mit unserer Ambulanz bekommen Sie von uns Unterlagen zugesendet. Hierzu benötigen wir Ihre Heimatadresse, Telefonnummer und Emailadresse. Einzelne Fragebögen sollten von Ihren Eltern und/oder nahestehenden Angehörigen ausgefüllt werden. Nachdem Sie alle Unterlagen ausgefüllt haben, schicken Sie diese bitte per Post an unsere Ambulanz zurück.

Die Informationen aus den Fragebögen sind ein relevanter Bestandteil des diagnostischen Prozederes. Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich und unter Berücksichtigung der ärztlichen Schweigepflicht behandelt. Nach Auswertung der Unterlagen und Besprechung der Ergebnisse im Team werden Sie telefonisch benachrichtigt, ob bei Ihnen die Verdachtsdiagnose einer Autismus-Spektrum-Störung besteht oder nicht. Kommt eine solche Verdachtsdiagnose bei Ihnen in Frage erhalten Sie einen Termin zum Erstgespräch. Voraussetzung für das persönliche Diagnostikgespräch in unserer Sprechstunde ist die Überweisung von Ihrem Hausarzt oder einem Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie sowie eine aktuelle Laboruntersuchung.

Das Erstgespräch umfasst eine ausführliche Anamnese und neuropsychologische Testung. Die Sitzung dauert insgesamt 3-4 Stunden. Eine fremdanamnestische Mitbeurteilung durch die Eltern oder nahestehenden Angehörigen im Rahmen des Erstgesprächs ist diagnostisch wertvoll und ausdrücklich erwünscht. Die Sitzung mit Ihren Eltern oder/und nahestehenden Angehörigen nimmt zusätzliche 3 Stunden in Anspruch. Die Auswertung der Untersuchungen benötigt etwa 4 Wochen. Nach Auswertung des klinischen Interviews und der neuropsychologischen Tests werden die Ergebnisse mit den Untersuchern abschließend beurteilt.

Nach der Auswertung aller Testergebnisse wird mit Ihnen ein Abschlussgespräch vereinbart. Dies kann aufgrund der hohen Nachfrage einige Wochen in Anspruch nehmen. Wir bitten um Verständnis. In diesem Gespräch werden Ihnen die Ergebnisse der Untersuchungen und unsere diagnostische Einschätzung über das Vorliegen einer Autismus-Spektrum-Störung mitgeteilt. Auf der Grundlage der diagnostischen Einordnung werden wir mit Ihnen weitere therapeutische Möglichkeiten ausführlich erörtern.

Auf Wunsch stellen wir die Befunde der neuropsychologischen Untersuchung nach Ihrer Einwilligung gerne auch ihrem/ihrer ambulanten Behandler/in in Form eines Arztbriefes zur Verfügung.


Unsere Kontaktdaten:
Adresse:
Sprechstunde für Erwachsene mit Autismus-Spektrum-Störungen (HEAS)
Klinik für Allgemeine Psychiatrie
Voßstraße 4
69115 Heidelberg
Email:
psychiatrie.ambulanz@med.uni-heidelberg.de

Die initiale Kontaktaufnahme ist täglich von 9.00 bis 16.00 Uhr unter +49-6221-56-4431 möglich.

 

Betreut wird die Sprechstunde von:

Dr. med. B. Matzke (Oberarzt der Klinik, FA für Psychiatrie und Psychotherapie)
Dr. med. D. Hirjak (Assistenzarzt in Weiterbildung)


Forschung:

An unserer Klinik besteht auch wissenschaftliches Interesse an Personen mit Autismus-Spektrum-Störungen, das im Rahmen von Forschungsprojekten z.B. der Arbeitsgruppe Strukturelle Bildgebung (Leitung: Prof. Dr. med. P. A. Thomann) verfolgt wird.


Kooperationspartner:



Spezialambulanz Autismus im Erwachsenenalter
Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Prof. Dr. Dr. Kai Vogeley
Kerpener Str. 62
50937 Köln
http://neurologie-psychiatrie.uk-koeln.de/psychiatrie-und-psychotherapie/aerzte/stoerungsspezifische-ambulanzen/spezialambulanz-autismus-im-erwachsenenalter


Universitäres Zentrum Autismusspektrum Freiburg (UZAS-Freiburg)
Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychosomatik
Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie, Hochschulambulanz
Prof. Dr. L. Tebartz van Elst
Hauptstr. 5
79104 Freiburg
http://www.uniklinik-freiburg.de/psych/live/patientenversorgung/ambulanzen/ambulanz-asperger.html


PRAXIS AUTISMUS
Rolf M. Seemann
Beiertheimer Allee 9
76137 Karlsruhe
Telefon 0721 / 921295-0
Telefax 0721 / 921295-1
www.praxis-autismus.de


SALO GmbH
Maik Sieber
Maxstraße 48
67059 Ludwigshafen
Tel.: 0621 / 591 23 45
Fax: 0621 / 591 23 99
E-Mail: maiksieber@salo-ag.de
www.salo-ag.de



Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters
Prof. Dr. Dipl.-Theol. Christine M. Freitag
Deutschordenstr. 50
60528 Frankfurt am Main
Tel.: 069 / 6301-5920
Fax: 069 / 6301-5843
KJP.Ambulanz[at]kgu.de

 

 

Dr. med. Ulf Thiemann
Assistenzarzt der Institutsambulanz
Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Zentrum für Psychosoziale Medizin Universitätsklinikum Heidelberg

 

 

 

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen