zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560
SFB 1118

B06 Kuner/Agarwal

Funktionelle Rolle und Mechanismen der ROS-abhängigen Sumoylierung  bei diabetischer Neuropathie
Posttranslationale Proteinmodifikationen durch Sumoylierung werden stark durch oxidativen Stress und reaktive Sauerstoffspezies (ROS) reguliert, jedoch ist ihr Beitrag bei der diabetischen Neuropathie (DPN) bisher nicht untersucht worden. Anhand konditional genetisch-modifizierter Mäuse beobachteten wir die Modulation DPN-assoziierter sensorischer Dysfunktion durch Sumoylierung von Ionenkanälen in sensorische Neuronen. Wir werden die Interaktionen zwischen Sumoylierung, ROS und Redox-Modulation in Mausmodellen der DPN untersuchen, sowie LC/MS-basierte Untersuchungen von Metaboliten und Identifizierung neuer sumoylierte Proteine bei DPN durchführen. Diese integrierten Ansätze versprechen Einsichten in die ROS-regulierte Sumoylierung in sensorischen Neuronen bei der Auslösung oder Modulierung von diabetischen Spätkomplikationen.

Select languageSelect language
Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen