zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560
Abteilung Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung

BWL-Existenzgründung

Die Selbständigkeit ist für viele Gesundheitsberufe eine potentielle Beschäftigungsform nach Beendigung der beruflichen Ausbildung. Die bestehenden Curricula der Gesundheitsberufe bereiten nur unzureichend hierauf vor. Die betriebswirtschaftlichen Grundlagen einer Selbständigkeit sind für alle Fachrichtungen die gleichen, sodass sich diese Lehrveranstaltung als interprofessionelles Angebot eignet. Übergeordnetes Lernziel ist es, den Studierenden unternehmerisch-strategische Denkweisen und Zusammenhänge zu vermitteln. Die Teilnehmer sollen ein Gefühl dafür entwickeln, welchen Beitrag einzelne Maßnahmen zum unternehmerischen Gesamterfolgt leisten und welche Stellschrauben diesen Beitrag beeinflussen. Das Lehrkonzept transportiert betriebswirtschaftliches Wissen, vernetzte Zusammenhänge und teamorientierte Arbeitsweise im Setting eines papierbasierten Planspiels. Studierendenteams entwickeln gemeinsam ein Konzept für die Gründung und Umsetzung einer Selbständigkeit und erstellen hierzu einen Businessplan. Das Planspiel stellt eine sehr interaktive Methode zum Erlernen und Vertiefen von Wissen anhand eines praktischen Beispiels dar.

 

Paper:

 

Kohlhaas A, Götz K, Berger S, Mahler C, Högsdal N, Steinhäuser J. Entwicklung des Planspiels "ExPrax" zur Vermittlung unternehmerischer Kenntnisse für Studierende von Heilberufen in einem interprofessionellen Lernkontext. Z Allg Med 9/2017

 

Kohlhaas A, Leibner M, Binder T, Schütz J, Steinhäuser J. Praxismanagement spielerisch lernen - welche Inhalte sollen unbedingt vermittelt werden? Z Allg Med 1/2018 DOI: 10.3238/zfa.2018.0029-0034

Select languageSelect language
Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen