zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560

Beratung von Patienten mit angeborenen Herzrhythmusstörungen

Wir beraten in unserer Sprechstunde insbesondere auch Patienten mit angeborenen Herzrhythmusstörungen. Die Ursache dieser Erkrankungen beruht häufig auf vererbbaren Defekten in Ionenkanälen von Herzmuskelzellen oder in rhythmussteuernden Genen. In unserer Spezialsprechstunde bieten wir die klinische Abklärung betroffener Patienten und bei Bedarf auch ihrer Familienangehörigen an. Zusätzlich können molekulargenetische Untersuchungen der jeweiligen Kandidatengene veranlasst werden. Dies erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Klinik für Humangegetik des Universitätsklinikums Heidelberg und mit dem Schwerpunkt für Kardiomyopathie unserer Abteilung.


Zu solchen arrhythmogenen Erkrankungen gehören:

  • Long-QT-Syndrom
  • Short-QT-Syndrom
  • Brugada-Syndrom
  • Katecholaminerge polymorphe ventrikuläre Tachykardie
  • Arrhythmogene rechtsventrikuläre Kardiomoypathie
  • Familiäres Vorhofflimmern
  • Idiopathische Reizbildungs- und Reizleitungsstörungen (AV-Block, Sick-Sinus-Syndrom)

Kontakt

Terminvergabe:

Mo-Do: 08:00-16:00Uhr

Fr: 08:00-14:30Uhr

Tel.:06221 56-8855
Fax:06221 56-5514

E-Mail:

Opens window for sending emailelektrophysiologie@med.uni-heidelberg.de

Select languageSelect language
Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen

Kontakt

Medizinische Universitätsklinik


Klinik für Kardiologie, Angiologie und Pneumologie  

Innere Medizin III

Im Neuenheimer Feld 410

69120 Heidelberg 


Tel.: +49 6221 56-8855 

Fax: +49 6221 56-5514


Opens window for sending emailElektrophysiologie


Opens internal link in current windowAnfahrtsplan


Initiates file downloadLageplan Ambulanzen