zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560
SFB 1118

C06 Mendler/Nawroth

Bedeutung von ATIC an der Schnittstelle zwischen zellulären Reparatur- und Schädigungs-mechanismen durch reaktive Metabolite
Hohe Glukosekonzentrationen induzieren in C. elegans das Enzym AICAR-Formyl-Transferase/ IMP-Cyclohydrolase (ATIC), das in der Purin-Biosynthese das Substrat 5-Aminoimidazol-4-carboxamid-Ribonukleotid (AICAR) metabolisiert. Dieses wiederum aktiviert die AMP-abhängige Kinase und schützt Zellen vor der schädlichen Wirkung reaktiver Metabolite. Das Projekt wird in C. elegans, der Maus und Patientenproben untersuchen, wie die Glukose-vermittelte ATIC-Induktion bei Diabetes einerseits die für zelluläre Schutz- und Abwehrfunktionen nötige Purinsynthese induziert, andererseits aber die AICAR-Konzentration reduzidert und so die AMPK-abhängige Detoxifizierung reaktiver Metabolite beeinträchtigt. Dadurch soll dieses empfindliche Gleichgewicht verstanden werden.

Select languageSelect language
Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen