zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560
Allgemeine Psychiatrie
Zentrum für Psychosoziale Medizin


Curriculum vitae

geb. 1958 in München

 

 

Ausbildung und Funktion

1981-1988

Studium der Medizin, Philosophie und Wissenschaftsgeschichte

1990

Promotion in Medizingeschichte: "Die Mechanisierung des Herzens. Harvey und Descartes" 

1989-1996Psychiatrische Ausbildung an der TU München
1995Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
1995-1997Habilitationsstipendium der DFG
seit 1997Oberarzt an der Psychiatrischen Universitätsklinik Heidelberg,                     
Leiter der Sektion "Phänomenologische Psychopathologie und Psychotherapie"
1999 Habilitation in Psychiatrie an der Universität Heidelberg
1999Promotion in Philosophie: "Leib, Raum, Person. Entwurf einer phänomenologischen Anthropologie"
seit 2004Leiter des Referats "Philosophische Grundlagen" der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie (DGPPN)
seit 2005Professor für Psychiatrie und Psychotherapie an der Universität Heidelberg
seit 2008Fellow im Marsilius-Kolleg (Center for Advanced Interdisciplinary Studies) Universität Heidelberg 
Direktor des Interdisziplinären Forums für Biomedizin und Kulturwissenschaften (IFBK) an der Universität Heidelberg
2010Habilitation in Philosophie an der Universität Heidelberg    
Karl Jaspers-Professor für Philosophische Grundlagen der Psychiatrie und Psychotherapie an der Universität Heidelberg

 

 

Wissenschaftliche Arbeitsschwerpunkte

  • Phänomenologische Psychologie, Psychopathologie und Anthropologie 
  • Phänomenologie und kognitive Neurowissenschaften
  • Theorie und Ethik der Psychiatrie und Medizin

 

 

Mitglied im Editorial Board internationaler wissenschaftlicher Zeitschriften

 

 

Mitglied in Fachgesellschaften

  • Vorstandsvorsitzender der Deutschen Gesellschaft für phänomenologische Anthropologie, Psychiatrie und Psychotherapie (DGAP)
  • Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie (DGPPN)
  • Vorstand der Karl-Jaspers-Gesellschaft (Basel)
  • Deutsche Gesellschaft für Phänomenologische Forschung (DGPF)
  • Gesellschaft für Neue Phänomenologie (GNP)
  • Sektion "Psychopathologie" der Europäischen Psychiatrischen Vereinigung (AEP)
  • Sektion "Psychopathologie" der World Psychiatric Association (WPA)
  • International Network of Philosophy and Psychiatry (INPP)

 

Preise

  • 2012: Egnérpreis der Dr. Margrit von Egnér-Stiftung
  • 2013: Akademie-Preis der Evangelischen Akademie Bad Herrenalb 
  • 2014: Jahrespreis der Universität Heidelberg für Forschung, Lehre und Nachwuchsförderung

 

 

Select languageSelect language
Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen