zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560

Urologische Universitätsklinik Heidelberg

Die „Zweite Meinung“


Neben Diagnostik und Behandlung stellt die Beratung eine der wichtigen Aufgaben der großen Universitätskliniken in Deutschland dar. Insbesondere Patienten mit einem bösartigen Tumor oder vor einer geplanten Operation holen an einem entsprechenden Kompetenzzentrum eine sogenannte „Zweite Meinung“ ein. Im Rahmen einer persönlichen Vorstellung werden hierbei bereits erhobene Befunde nochmals bewertet und gegebenfalls ergänzt. Ihre Bedeutung wird den Betroffenen – und falls gewünscht ihren Angehörigen – ausführlich, genau und ohne Zeitdruck erläutert. Ebenso werden auch die sich hieraus ergebenden unterschiedlichen Behandlungsmöglichkeiten besprochen und erklärt. Da die Entscheidung zu einer bestimmten Therapie häufig lebenslange Konsequenzen mit sich bringt, ist das Einholen einer „Zweiten Meinung“ in solchen Fällen häufig eine wichtige Bestärkung der persönlichen Sicherheit.


Um für eine Vorstellung zur Zweitmeinung optimale Voraussetzungen zu schaffen, bitten wir Sie alle Unterlagen (siehe Checkliste) vorab per Email, FAX oder Post an uns senden. Bereits verfügbare Arztbriefe, Laborbefunde und Ergebnisse von bildgebenden Untersuchungen (Röntgen- und MRT-Bilder am besten auf Folien oder digital auf einer CD/DVD). Falls bereits eine feingewebliche Untersuchung durchgeführt wurde, ist es besonders wichtig, dass Sie sich den pathologisch-histologischen Befund kopieren lassen und zum Gespräch vorlegen können. Sollte bei Ihnen bereits eine Operation durchgeführt worden sein, bringen Sie nach Möglichkeit bitte auch den Operationsbericht mit.


Sie brauchen keine Bedenken dabei zu haben, Ihren behandelnden Arzt um Ihre Unterlagen zu bitten. Im Sinne der Patientenorientierung wird er Ihren Wunsch nach einer „Zweiten Meinung“ vorbehaltlos unterstützen und Ihnen bei der Vorbereitung dieses Termins behilflich sein.

 

Checkliste (Unterlagen nicht älter als 1 Jahr)

  • Aktueller urologischer Arztbrief
  • Aktueller Arztbrief vom Hausarzt/Internist/Kardiologe
  • Aktuelle Medikamentenliste
  • Aktuelle pathologische Befunde (feingewebliche/histologische Untersuchungen)
  • CD-ROM von durchgeführten  Bildgebungen (CT/MRT/Szintigraphie/PET usw.) inklusive der schriftlichen Befunde

 

Unsere Kontaktdaten:

Email: cm.urologie@med.uni-heidelberg.de

 

Adresse:

Urologische Universitätsklinik

z.H. Case Management

Im Neuenheimer Feld 110

69120 Heidelberg

 

FAX: (06221) 56 5188

 

 

WICHTIG

  • Bitte nur Kopien (keine Originalunterlagen!) an uns senden.
  • Wir bitten von der persönlichen Abgabe von Unterlagen abzusehen.
  • Aus EDV-technischen Gründen können USB-Sticks nicht angenommen werden.
  • Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Eingangsbestätigungen nicht versandt werden können.

 

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne von Mo – Fr zwischen 8:00 und 16:00 Uhr unter Tel.-Nr.: (06221) 56 8820 zur Verfügung.