zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560
Allgemeine Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Erstvorstellung

Für die Untersuchung uns neu zugewiesener Patientinnen mit genitalen Tumorerkrankungen können Sie uns bereits im Vorfeld vorhandenen wichtigen Befunde (CT-/MRT-Bilder, histologische Befunde, Operationsberichte, Arztbriefe) übermitteln, damit diese vorbereitend zum Termin der Patientin bereits gesichtet werden können.

Am Tag der Vorstellung werden die Befunde zusammen erörtert, je nach Erfordernis weitere Untersuchungsmöglichkeiten einschließlich Kolposkopie und Sonographie zur Verfügung. Nur in einem persönlichen Gespräch kann die Gesamtsituation ausreichend eingeschätzt, die Problematik erörtert und alle Fragen geklärt werden. Mitgebrachte Fremdaufnahmen können fachkompetent von den Kollegen der Abteilung für Diagnostische Radiologie befundet bzw. mitbeurteilt.

Nach Abschluss der Untersuchungen wird Ihr Fall in unserem interdisziplinären Tumorboard diskutiert und eine Empfehlung ausgesprochen. Die Akten werden von den jeweiligen Ärzten der Ambulanz vorgestellt. Nach dem Tumorboard treten die Kollegen der Ambulanz wieder mit Ihnen in Kontakt und besprechen die weiteren Schritte bzw. teilen Ihnen die nächsten Termin mit.

 

Sollte sich aus den Befunden die Notwendigkeit weiterer Untersuchungen ergeben, bevor eine endgültige Empfehlung gegeben werden kann, werden wir mit Ihnen alle weiteren diagnostischen Schritte vereinbaren. Diese können in Kooperation mit anderen Abteilungen am Universitätsklinikum Heidelberg kurzfristig durchgeführt werden.

Select languageSelect languageSelect language
Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen

Zertifikate




Zertifiziertes Gynäkologisches Krebszentrum


Akkreditiertes Trainingszentrum der European Society of Gynecological Oncology (ESGO)


Kontakt

Tel.: 0049 6221 56-37799

Fax.: 0049 6221 56 33870

Opens window for sending emailorganzentrum@med.uni-heidelberg.de