zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560

Station Frühbehandlungszentrums (FBZ)

Das Heidelberger Frühbehandlungszentrum (FBZ) ist ein Kooperationsprojekt der Abteilungen Allgemeine Psychiatrie und Kinder- und Jugendpsychiatrie der Psychiatrischen Universitätsklinik Heidelberg für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 12 - 28 Jahren.

Das Zentrum umfasst 16 vollstationäre (offen und bei Bedarf geschützt), 6 teilstationäre sowie ambulante (vorstationäre und nachstationäre) Behandlungsplätze und eine nachstationäre aufsuchende Behandlungseinheit (Mobiles Bezugspersonensystem).
Jeder Patient wird während seiner gesamten Behandlung im Frühbehandlungszentrum erstmals auch über den Eintritt ins Erwachsenenalter hinweg vom selben Behandlungsteam betreut.

Das Konzept des FBZ ist speziell ausgerichtet auf die Behandlung von psychischen Auffälligkeiten im jugendlichen und jungen Erwachsenenalter. Ziel ist die Bewältigung adoleszentärer Entwicklungsaufgaben, die im Rahmen krisenhafter Entwicklungen oder manifester psychiatrischer Störungsbilder, insbesondere psychotischer Erkrankungen,  zu scheitern droht.

Angeboten wird ein breites psychiatrisches Behandlungsangebot, das vielfältige psychotherapeutische, pädagogische, musik-, ergo-, kunst-, bewegungs-, pflege- und arbeitstherapeutische Bausteine umfasst.

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen