Facharztausbildung

In der Abteilung Innere Medizin V (Hämatologie, Onkologie und Rheumatologie) ist die komplette Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin mit dem Schwerpunkt Hämatologie und Internistische Onkologie bzw. dem Schwerpunkt Rheumatologie möglich.

Gemäß den Curricula durchlaufen die Assistenzärzte während ihrer Facharztausbildung zunächst eine dreijährige allgemeininternistische Phase, die neben der stationären Ausbildung in der Abteilung Hämatologie, Onkologie und Rheumatologie unter anderem den Einsatz in der Notfallambulanz, in der Kardiologie und auf einer Intensivstation umfasst. Anschließend erfolgt die schwerpunktspezifische Qualifikation, zu der im Bereich Hämatologie/Onkologie auch eine Außenrotation in der Onkologie, in der hämatologischen Diagnostik, in der ambulanten Hämatologie und in der allogenen Stammzelltransplantation gehört. Für den Schwerpunkt Rheumatologie sind unter anderem Außenrotationen zur stationären Ausbildung im Rheumazentrum Baden-Baden vorgesehen. Eine Rotation in die Studienzentrale der Abteilung Innere Medizin V vermittelt angehenden Fachärzten beider Schwerpunkte das Know-how zur Durchführung klinischer Studien.

Bei Interesse an einer akademischen Laufbahn (durch entsprechende Nachweise zu belegen) ist eine Rotation in ein wissenschaftliches Labor möglich und erwünscht.

Curriculum

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen