zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560

Facharztweiterbildung

Heidelberger Curriculum für Anästhesiologie

Die Ausbildung zum Facharzt für Anästhesiologie an unserer Klinik haben wir im Heidelberger Curriculum für Anästhesiologie strukturiert. Wir besitzen die volle Weiterbildungsermächtigung für Anästhesiologie. Auch die Zusatzbezeichnungen "Notfallmedizin", "Intensivmedizin", "Spezielle Schmerztherapie" und "Palliativmedizin" können Sie bei uns erwerben.

 

 

In einer etwa 20-monatigen Einführungsphase lernen Sie unsere vier Standorte Opens internal link in current windowChirurgische Klinik, Opens internal link in current windowKopfklinik, Opens internal link in current windowFrauen- und Hautklinik, sowie Opens internal link in current windowOrthopädische Klinik kennen. Ziel der "Grundrotationen" ist eine Dienstfähigkeit im jeweiligen Bereich.

 

Daran schließt sich eine erste Spezialisierungsphase von etwa 12 Monaten an. In dieser Phase werden Sie in die anästhesiologische Betreuung großer viszeralchirurgischer und gefäßchirugischer Eingriffe, sowie in die Kinderanästhesie eingearbeitet. Damit können Sie auch Dienste in den "höheren" Dienstgruppen übernehmen. In diesem Zeitraum ist auch die Teilnahme an unserem Opens internal link in current windowNotarzt-Kurs, sowie das Sammeln der Einsatzfahrten für die Notarztqualifizierung vorgesehen.

 

Die intensivmedizinische Rotation im Rahmen der Facharztausbildung dauert etwa 12-14 Monate. Unsere Klinik betreut Intensivpatienten an den Standorten Chirurgie, Kopfklinik und Orthopädie. Zur Intensivrotation gehört auch eine Teilnahme am Akutschmerzdienst unserer Klinik, sowie dem Notarztdienst an verschiedenen Standorten.

 

Die Weiterbildung wird mit einer zweiten Spezialisierungsphase abgeschlossen. In dieser Phase werden Sie auch auf die Dienstfähigkeit in der Frauenklinik vorbereitet.

 

Außenrotationen

Wir pflegen mit verschiedenen Kliniken in der Region (Opens external link in new windowThoraxklinik Heidelberg, Opens external link in new windowBG- Unfallklinik Ludwigshafen, GRN-Kliniken in Opens external link in new windowEberbachOpens external link in new windowSchwetzingen und Opens external link in new windowSinsheim, sowie Opens external link in new windowKreiskrankenhaus Bergstraße in Heppenheim) Kooperationen, so dass Sie auch in der Facharztweiterbildung an einem Universitätsklinikum die speziellen Anforderungen, die in diesen Kliniken an die Anästhesie gestellt werden, erleben können.

 

 

Nach der Weiterbildung

Als Facharzt folgt die strukturierte Einarbeitung in eine Reihe spezialisierter Arbeitsplätze in aufwändigen Außenbereichen, wie beispielsweise dem Opens external link in new windowInterdisziplinäre EndoskopiezentrumOpens external link in new windowHIT, oder der Pädiatrie. Außerdem stehen erfahrenen Fachärzten weitere Qualifizierungsmöglichkeiten zur Erlangung der Zusatzbezeichnungen "Intensivmedizin", "Spezielle Schmerztherapie" und "Palliativmedizin", sowie in den Bereichen Kardioanästhesie und Luftrettung (Opens external link in new windowChristoph 53) offen.

 

 

Ansprechpartner

Prof. Dr. med. Markus Weigand

Ärztlicher Direktor

Opens internal link in current windowKontakt

Select languageSelect languageSelect languageSelect language
Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen

Karriere

7. Heidelberger Kasuistikforum

Schmerztherapie & Palliativmedizin

24.01.2018

Sonografie-Kurs

08. - 10.02.2018

Notarztkurs

9. Heidelberger Notarztkurs

24.02. - 03.03.2018

3. Heidelberger Seminar Invasive Notfalltechniken (INTECH)

- advanced -

28.04.2018

1. Heidelberger Schmerzkurs

09. - 16.06.2018