zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560
Allgemeine Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Früher Abschied

Schätzungen zufolge endet jede 3. Schwangerschaft vorzeitig. Der Foetus geht schon in den ersten Wochen verloren oder das Kind stirbt im weiteren Verlauf der Schwangerschaft oder bei der Geburt.

Für viele Frauen und Paare ist dies mit großer Ohnmacht und Trauer verbunden.

Träume, Hoffnungen und Wünsche bleiben ungelebt.

Sie fragen nach den Ursachen und suchen nach Möglichkeiten des Begreifens und des Abschiednehmens.

Die Klinikseelsorgerinnen  an der Frauenklinik bieten dabei Unterstützung und Begleitung in der Zeit vor oder nach der Geburt an.

                                    

Martina Reiser                                                        Christiane Zimmermann-Schwarz

(katholische Klinikseelsorgerin)                              (evangelische Klinikpfarrerin)

Tel.: 0 62 21 / 56 3 65 95                                     Tel.:  0 62 21 / 56 3 68 26

 

Martina.Reiser@med.uni-heidelberg.de

Christiane.Zimmermann@med.uni-heidelberg.de

 

Dies kann durch Gespräch, Willkommens- und Abschiedsfeier, Segen und Gebet geschehen.

Sie informieren auch über Bestattungsmöglichkeiten, Selbsthilfe- und Trauergruppen und weiter gehende beratende oder therapeutische Unterstützung.

 

Ein wichtiger Schritt des Abschiednehmens ist die Bestattung.

Sie findet dreimal jährlich  im Rahmen einer überkonfessionellen Trauerfeier statt, die von der evangelischen und katholischen Klinikseelsorgerin an der Frauenklinik gestaltet wird. (Photo Grabfeld)

 

Weitere Informationen  und Kontaktmöglichkeiten:

Select languageSelect languageSelect language
Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen