Allgemeine Pathologie
Pathologie

 

 

 

Andrulis M. (2015)

Prädiktive molekular-pathologische Stratifizierung hämatologischer Neoplasien

 

Bergmann F. (2015)

Molekulare Charakterisierung azinärer Neoplasien der Bauchspeicheldrüse im Kontext exokriner und neuroendokriner Pankreastumoren

 

Straub B. k. (2014)

Bedeutung Lipidtropfen-assoziierter Proteine für Steatose, Steatohepatitis und maligne Transformation.

Macher Göppinger S. (2014)

Prädiktive und prognostische Biomarker in Nierenzellkarzinomen

Herpel E. (2014)

Wissenschaftliche und theoretische Grundlagen
einer forschungsorientierten Gewebebank

Warth A. (2014)

Diagnose, Prognose und Prädiktion des nicht-kleinzelligen Lungenkarzinoms:
Bedeutung von Morphologie und Molekularpathologie.

Longerich T. (2011)

Identifikation neuer Marker und Zielstrukturen beim hepatozellulären Karzinom mittels genomweiter Screening- Ansätze.

 

Aulmann S. (2010)

Die biologische Bedeutung duktaler und lobulärer Präneoplasien in der Entstehung invasiver Mammakarzinome.

 

Breuhahn K. (2009)

Molekulare Progressionsmechanismen der humanen Hepatokarzinogenese.

 

Roth W. (2008)

Apoptose-Resistenz in malignen Tumoren und neue Apoptose-basierte Therapieansätze. 

 

Rieker RJ. (2007)

Klinisch-pathologische und molekularbiologische Charakterisierung epithelialer Thymustumoren.

 

Gross ML. (2007)

Pathoanatomische und molekular- biologische Untersuchungen zum progredienten Nierenversagen.

 

Esposito I. (2007)

Rolle von Entzündungs- und Stromazellen in der Pathophysiologie entzündlicher und neoplastischer Pankreaserkrankungen.

 

Ehemann V. (2007 FH Landau)

Die prognostische Relevanz der DNA- und multiparametrischen Durchflusszytometrie bei soliden menschlichen Tumoren.

Habilitationsschrift zur Erlangung der venia legendi für das Fach Zellbiologie (18.07.2007)

Fachbereich 7 Mathematik und Naturwissenschaften Universität Koblenz-Landau Campus Landau.

 

Kern MA (2006)

Tumorbiologische und therapeutische Bedeutung der Cyclooxygenase-2 in malignen epithelialen Neoplasien unter besonderer Berücksichtigung des hepatozellulären Karzinoms.

 

Helmke BM. (2006)

Das anorektale Melanom

Charakterisierung und Vergleich mit kutanen Melanomen.

 

Prof. Kommoss F. (Umhabilitation 2006)

Gynäkologie und Geburtshilfe sowie Pathologie

 

Bläker H. (2005)

Tumorgenese: eine Schattenseite der Evolution.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen