zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560
Neurologie und Poliklinik

DAS NEUROWISSENSCHAFTLICHE MODUL

Das Neurowissenschaftliche Modul wird im 3. Studienjahr des Heidelberger Curriculum Medicinale (Opens external link in new windowHeiCuMed) abgehalten. 

  

Das Neurowissenschaftliche Modul (NeuCuMed) umfasst 4 Wochen und wird 8 mal im Jahr durchgeführt. Es ist für 30 bis 40 Studenten / Modul ausgelegt.

 

Das Modul gliedert sich in 6 Abschnitte:

Abschnitt 1: Propädeutik

Abschnitt 2: Leitsymptom “Lähmungen und Gefühlsstörungen”

Abschnitt 3: Leitsymptom “Bewegungsstörungen”

Abschnitt 4: Leitsymptom “Kopfschmerzen und Schmerzsyndrome”

Abschnitt 5: Leitsymptom “Bewusstseinsstörungen”

Abschnitt 6: Prüfung.

 

Die Propädeutik umfasst die neurologisch-topische Diagnostik, neurologische Untersuchungstechniken und die Anamneseerhebung. Diese Inhalte werden im Unterricht am Krankenbett geübt und vertieft.

 

Leitsymptome: Gemäß der neuen ÄAppO sollte der Unterricht problemorientiert gestaltet werden. Lerninhalte wurden in einem Lernzielkatalog festgelegt und Leitsymptomen zugeordnet. Der Lernzielkatalog der Neurologie wurde in die Lernplattform „Moodle“ aufgenommen. Die Lerninhalte werden in zum Teil interdisziplinären Seminaren (Systematik) und in problemorienierten (POL) Tutorien (symptomorientiert) gelehrt.

 

Prüfungen: Die neue ÄAppO fordert die praxisorientierte Prüfung. Deshalb wird eine zweiteilige Prüfung durchgeführt. Diese Prüfung setzt sich aus einem OSCE (objective structured clinical examination) mit 6 Stationen (vgl. Abb. 1) und einem MCQ (multiple choice questionnaire) (40 Fragen) zusammen. 

 

Weitere Informationen zum Neurologischen Modul inkl. Angaben zur Evaluation stehen als PDF zur Verfügung (Initiates file downloaddownload, 419 kB)

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen

Ansprechpartnerin

Frau Prof. Dr. R. Diem

Kontakt: Frau B. Schlinck

Tel.: 06221 - 56 36673