zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560
Neurologie und Poliklinik

INTENSIVSTATION - NEURO 4

Leitung: € Dr. S. Schönenberger

Pflegerische Stationsleitung: Deborah Beilharz

Kopfklinik, Ebene 99

Besuchszeiten: 14:30 – 17:00 Uhr

Tel: 06221 – 56 35614

Fax: 06221 – 56 46 71

Email: deborah.beilharz@med.uni-heidelberg.de

 

Auf unserer Intensivstation (12 beatmungsfähige Bettplätze) werden Patienten mit schwersten zerebrovaskulären Erkrankungen wie raumfordernden ischämischen Hemisphären-, Hirnstamm- oder Kleinhirninfarkten, schweren Hirnvenen- und Sinusthrombosen, intrazerebralen Blutungen und Subarachnoidalblutungen behandelt. Hinzu kommen Epilepsien (Anfälle, Status epilepticus), periphere Nervenerkrankungen (Guillain-Barré-Syndrom, Myasthenie) und entzündliche Erkrankungen (Meningitis, Enzephalitis). Aufgrund von erhöhtem intrakraniellen Druck oder respiratorischer Insuffizienz sind über 70% aller Patienten beatmungspflichtig.

 

Die Station ist eine interdisziplinäre Abteilung mit enger Zusammenarbeit mit der Neurochirurgie und Neuroradiologie, sowie zwei bis drei Belegbetten der Anästhesie.  Ein Team hochspezialisierter Ärzte und Pflegekräfte arbeiten in einem modifizierten Drei-Schichtmodell. Neben der intensivstationären Versorgung obliegt ihnen auch die Versorgung instabiler Patienten in der Notfallambulanz, die Begleitung endovaskulärer Interventionen, die Durchführung von Muskel-, Nerv- und Hautbiopsien, die Anlage von zentralvenösen Zugängen für andere Stationen und – in Zusammenarbeit der Anästhesie - die Übernahme von Reanimationseinsätzen in der gesamten Kopfklinik.

 

Die Belegungszahlen der Intensivstation konnten kontinuierlich gesteigert werden, vor allem durch Maßnahmen zur Verkürzung der Liegezeiten und durch eine Steigerung der interventionell-neuroradiologischen Aktivität: In 2010 hatten noch 454 Patienten eine durchschnittlichen Liegezeit von 10-12 Tagen, in 2015 waren es 676 Patienten mit einer durchschnittlichen Liegezeit von 8-9 Tagen.