zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560
Neurologie und Poliklinik

Forschungsschwerpunkt Balós konzentrische Sklerose (BCS)

Diagnose, Immunpathogenese und Prognose der konzentrischen Sklerose Baló

 

Projektleiter: Sven Jarius, Brigitte Wildemann 

 

Die konzentrische Sklerose Baló (engl. Baló's concentric sclerosis, BCS) ist durch konzentrisch-lamellare Demyelinisierung gekennzeichnete entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems. Schwerpunkt unserer Forschung sind Untersuchungen zur nosologischen und diagnostischen Abgrenzung der konzentrischen Sklerose von der konventionellen Multiplen Sklerose (MS) sowie zur Immunpathophysiologie und zur Therapie und Prognose der BCS. 

 

Email-Adressen für Anfragen: 

sven.jarius@med.uni-heidelberg.de

brigitte.wildemann@med.uni-heidelberg.de

Ausgewählte Publikationen zum Thema

  • Jarius S, Würthwein C, Behrens JR, Wanner J, Haas J, Paul F, Wildemann B. Baló’s concentric sclerosis is immunologically distinct from multiple sclerosis: results from retrospective analysis of almost 150 lumbar punctures. J Neuroinflammation 2018 Jan 18;15(1):22 [FREE PDF].
  • Behrens JR, Wanner J, Kuchling J, Ostendorf L, Harms L, Ruprecht K, Niendorf T, Jarius S, Wildemann B, Gieß RM, Scheel M, Bellmann-Strobl J, Wuerfel J, Paul F, Sinnecker T. 7 Tesla MRI of Balo's concentric sclerosis versus multiple sclerosis lesions. Annals of Clinical and Translational Neurology 2018; epub ahead of print (DOI:10.1002/acn3.572).