zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560
Refraktive Chirurgie


Kosten

Übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für eine Voruntersuchung oder für einen refraktiven Eingriff?

Nein.
Die refraktive Chirurgie ist von der Bundesärztekammer in den Katalog der individuell zu finanzierenden Gesundheitseigenleistungen aufgenommen worden. Eine Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenkasse ist daher grundsätzlich nicht möglich. Wir können deshalb leider keinen Überweisungsschein und auch keine Versicherungskarte zur Abrechung annehmen.
Private Krankenversicherungen zahlen unter Umständen für die Voruntersuchung. Bitte erkundigen Sie sich vorab bei ihrer Krankenkasse.

 
Was kostet die Voruntersuchung und eine refraktive Behandlung?


Die Kosten für eine Voruntersuchung und für eine Laserbehandlung (Femto-LASIK, konventionelle LASIK, oder LASEK/PRK) oder eine Linsenimplantation (phake IOL, RLA) erfragen Sie bitte telefonisch. Für die notwendigen Folgeuntersuchungen innerhalb 3 Monate stellen wir Ihnen keine zusätzlichen Kosten in Rechnung.

 

 

 

 

 

 

Select languageSelect language
Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen