Neurologie und Poliklinik

Wir setzen uns zum Ziel, attraktiver Arbeits- und Ausbildungsplatz für talentierte Mitarbeiter zu sein und qualifizierten Nachwuchs in Medizin, Wissenschaft und Pflege zu fördern.

 

Im Rahmen von Opens internal link in current windowHeiCuMed koordiniert die Abteilung (verantwortlich: Prof. Dr. med. Ricarda Diem) das Neurowissenschaftliche Modul (NeuCuMed), das im 3. Studienjahr abgehalten wird. NeuCuMed ist eine gemeinsame Entwicklung der Fächer Neurologie, Neurochirurgie, Neuroradiologie, Neuropsychologie, Augenheilkunde und HNO sowie angeschlossener Lehrkrankenhäuser und externer Dozenten. Die Studenten werden in Kleingruppen unterrichtet, profitieren von individueller Betreuung und sammeln viel praktische Erfahrung. Hervorzuheben ist, dass durch das ganzjährig durchlaufende Kursprogramm von HeiCuMed sich den Studierenden ein zusammenhängender Freiraum von 8 Monaten für wissenschaftliche Tätigkeiten bietet.

 

Das Opens internal link in current windowPraktische Jahr (PJ) in unserer Abteilung bietet die Möglichkeit, praktische ärztliche Fähigkeiten und Fertigkeiten zu üben, sowie in diagnostische und therapeutische Entscheidungsprozesse eingebunden zu werden. Die Ausbildung erfolgt im Rahmen von 4-wöchigen Rotationen auf die Station für Allgemeine Neurologie, die Schlaganfallstation und die Neuroonkologische Station sowie in die Neurologische Notfallambulanz. Die Teilnahme an den internen Fortbildungen – u.a. Neurologie-Seminar und Abteilungskolloquium - ermöglichen es, wesentliche Aspekte klinischer und translationaler Forschung sowie interdisziplinärer Patientenversorgung zu vermitteln und gemeinsam mit internen und externen Kollegen zu diskutieren.

 

In unsere Abteilung werden zudem kontinuierlich wissenschaftliche und medizinische Opens internal link in current windowDoktorarbeiten durch die habilitierten Leiter der Arbeitsgruppen betreut.

 

Wir bieten eine neurologische Opens internal link in current windowFacharztausbildung in 4 Jahren (plus ein Jahr Psychiatrie in Rotation), die sich aus den Modulen Allgemeinstationen, Notaufnahme, Dopplerausbildung, Elektrophysiologie, Intensivstation und Stroke Unit zusammensetzt. Wünschenswert sind eine Verlängerung und Adaptierung der Rotationen, ausgerichtet auf eigenständige wissenschaftliche Tätigkeit. Alle neu anfangenden Assistenzärzte werden einem der Oberärzte als Mentees zugeteilt. Diese Mentorenfunktion soll sicherstellen, dass die Eingewöhnung in den zum Teil sehr anspruchsvollen und zeitintensiven Arbeitsalltag besser gelingt, Fragen kurzfristig geklärt werden und Konzepte für die persönliche Laufbahn besprochen werden können.

 

Unsere Abteilung veranstaltet regelmäßig regionale und (inter)nationale Opens internal link in current windowFortbildungen und Veranstaltungen. Somit erhalten Mitarbeiter des Universitätsklinikums, NCT und DKFZ sowie externe Kollegen und geladene Sprecher die Möglichkeit, aktuelle Aspekte der Patientenversorgung und Forschung in der Neurologie zu präsentieren und gemeinsam zu diskutieren.

 

Die internen Fortbildungen beinhalten das wissenschaftliche Neurologie-Seminar, das der Präsentation und Diskussion neuster Entwicklungen in der Neurologie gemeinsam mit externen Sprechern und Kooperationspartnern dient. Fortlaufend findet das Abteilungskolloquium mit Forschungsberichten, Studienvorstellungen, Berichte über neue SOPs und regelmäßiger Morbidity & Mortality-Konferenz statt. Jährlich halten wir gemeinsam mit der Neurologie in Zürich ein Therapieseminar zu aktuellen Entwicklungen in der Neurologie ab.

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen