zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560
Allgemein-, Viszeral- & Transplantationschirurgie

Leistenbrüche/Bauchwandbrüche (Hernien)

Von Brüchen (Hernien) spricht man, wenn sich Anteile der Bauchorgane durch Lücken in der Bauchwand hervorwölben. Diese Lücken können angeboren (Leistenbruch) oder erworben (Narbenbruch) sein. Jeder Bruch besteht aus einer Bruchpforte (Lücke in der Bauchwand), Bruchsack (ausgestülptes Bauchfell) und dem Bruchinhalt (z.B. Darm).


Leisten-, Bauchwand- und Narbenbrüche sind häufige Erkrankungen, die wir regelmäßig an unseren fünf Standorten der Chirurgischen Universitätsklinik, dem Opens external link in new windowKrankenhaus Salem, Opens external link in new windowGRN-Klinik Sinsheim, Opens external link in new windowGRN-Klinik Eberbach und Opens external link in new windowKreiskrankenhaus Bergstraße Heppenheim behandeln. Die Wahl des operativen Verfahrens und Entscheidung ob eine künstliche Verstärkung (Netz-Implantation) der Bauchwand erforderlich ist, hängt von der Art und dem Ausmaß der Hernie und von den allgemeinen Grunderkrankungen des Patienten ab. An allen Standorten werden Brüche sowohl minimal-invasiv (Schlüssellochmethode) als auch offen versorgt.

Verschiedenen Hernienformen, die an unseren Standorten behandelt werden:
•    Opens internal link in current windowLeistenbruch (Inguinalhernie, Hernia inguinalis)
•    Schenkelbruch (Hernia femoralis)
•    Bauchwandbruch
•    Narbenbruch

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen

Kontakt

Allgemein-, Viszeral- und
Transplantationschirurgie

Tel.: 06221 56-6110  
Opens window for sending emailE-Mail