Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Logopädie

Kontakt
Silke Ruf, Logopädin
Sprechzeiten in der Orthopädie
Montag bis Donnerstag 8.00 bis 12.00 Uhr

 

Bei Verletzungen der Wirbelsäule, insbesondere bei Tetraplegie, oder nach operativen Eingriffen können Schluckstörungen oder Störungen der Stimme auftreten. Damit gehen meist starke Einschränkungen in der Kommunikationsfähigkeit und bei der Nahrungsaufnahme einher. Wir behandeln speziell Patienten mit Stimm- und Schluckstörungen von der Querschnittstation und der Intensivstation. In diesem Rahmen bieten wir auch Sprachanbahnung und -förderung sowie Mund- und Esstherapie bei kindlicher Sprachentwicklungsbehinderung an, etwa bei hochgelähmten beatmeten Kindern.
Neben Diagnostik, Einzeltherapie sowie Beratung und Anleitung der Angehörigen nehmen unsere Logopädinnen auch Kontakt mit weiter behandelnden Logopäden am Heimatort der Patienten auf. Sie sorgen so für eine kontinuierliche Betreuung - auch über den Klinikaufenthalt hinaus.
Die logopädische Therapie ist bei uns interdisziplinär ausgerichtet. Bei der Behandlung von Schluckstörungen etwa findet ein enger Austausch mit den Ärzten, dem Pflegepersonal, den Ergotherapeuten und der Diätassistentin statt. Außerdem führen wir zusammen mit dem Internisten transnasale Fiberendoskopien durch, um die Funktionen während des Schluckens überprüfen zu können.
Bei diesem Angebot arbeiten wir mit der Praxis Silke Ruf in Heidelberg-Ziegelhausen zusammen.

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen