zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560
Rechtsmedizin und Verkehrsmedizin

Forensische Medizin

  • Körperliche Untersuchungen, Dokumentation von Befundenen und Sicherung von Spuren an Tätern und Opfern nach körperlichen Auseinandersetzungen und Sexualdelikten.
    Im Falle von Sexualdelikten erfolgt die Untersuchung  nach Möglichkeit in Kooperation mit der Universitäts-Frauenklinik

  • Sektionen und weiterführende Untersuchungen zur Klärung straf- und zivilrechtlicher sowie verkehrsmedizinischer Fragestellungen.

  • Rechtsmedizinische Tat- und Fundortarbeit.

  • Leichenschauexpertisen, insbesondere bei Verdacht auf nichtnatürlichen Tod, ungeklärter Todesart und ungeklärter Identität.

  • Computertomographische Untersuchungen menschlicher Leichen, in der Regel in Verbindung mit einer Leichenöffnung.

  • Schriftliche und mündliche Gutachten, u. a. zu folgenden Themen:

    • Kausalitätsbegutachtung im Straf- und Zivilrecht
    • Kausalität zwischen Krankheitsbefunden und Todeseintritt
    • Fragen ärztlicher oder pflegerischer Behandlungsfehler
    • Kausalität zwischen mechanischen Einwirkungen und Verletzungen / Beschwerden / Tod
    • Verletzungsanalyse zur Rekonstruktion von Unfall- oder Tatabläufen

Auftraggeber sind vorrangig Gerichte, Staatsanwaltschaften, Polizeidienststellen, Versicherungen und Berufsgenossenschaften.

 

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen