Medizinische Biometrie
Medizinische Biometrie und Informatik

Modul Statistische Verfahren

In diesem Modul werden die in den Lehrveranstaltungen Biometrie I und Biometrie II angesprochenen Themengebiete in einzelne Lehrveranstaltungen aufgegliedert und weiterentwickelt. Ziel ist es, die unterschiedlichen Modelle und Lösungsansätze für medizinische Fragestellungen kennen zu lernen. Neben der Behandlung linearer Modelle bildet Überlebenszeitanalyse einen Schwerpunkt.

 

Für das gesamte Modul werden 12 ECTS vergeben. Die Notenvergabe erfolgt entsprechend dem Notenschema der Prüfungsordnung.

 

Inhalte und Qualifikationsziele  

  • Kompetenz in der Unterscheidung verschiedener Fragestellungen und bei der Auswahl des passenden Modells
  • Korrekte Modellierung
  • Kompetenz in der Begründung der Modellwahl und der Parameterwahl
  • Kenntnis verschiedener Modellwahlaspekte und Auswertungsstrategien
  • Korrekte Interpretation von Ergebnissen
  • Überprüfung der Modellannahmen unter praktischen Gesichtspunkten
  • Befähigung zur wissenschaftlichen Diskussion über Modellannahmen und Problemstellungen
  • Selbständige Durchführung von Analysen (z.B. mit SAS®)

Lehrveranstaltungen

  • Lineare Modelle
  • Verallgemeinerte Lineare Modelle
  • Überlebenszeitanalyse

 

Nähere Informationen zum Modul und den einzelnen Lehrveranstaltungen finden Sie auf den Seiten 12-18 im Initiates file downloadModulhandbuch.

Select languageSelect language
Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen