Allgemein-, Viszeral- & Transplantationschirurgie

Notwendigkeit einer Nierentransplantation

 

Wann kann eine chronische Nierenerkrankung mit einer Nierentransplantation behandelt werden? 

Nierenerkrankungen können mit einer Nierentransplantation behandelt werden, d.h. der Patient kann auf die Warteliste aufgenommen werden, wenn: 

  • die Nierenerkrankung sehr weit fortgeschritten ist und eine Dialyse kurz bevorsteht
  • der Patient bereits dialysepflichtig ist
  • kein Hindernis besteht, das die Nierentransplantation erfolglos erscheinen lässt. 

 

 

Mögliche Hindernisse, im Fachjargon als Kontraindikation bekannt, sind:  

  • Biologisches Alter
  • Nicht heilbare bösartige Erkrankungen
  • Schwerwiegende zusätzliche Erkrankungen, die ein lebensbedrohliches Risiko für die Transplantation darstellen. Hierzu zählen z.B. schwere Herz-, Gefäß-, Lungen- oder Lebererkrankungen 

Zum Nierenzentrum Heidelberg

 


Opens external link in new windowRichtlinien für die Wartelistenführung (Link zur Bundesärztekammer)

Select languageSelect language
Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen

Kontakt

Allgemein-, Viszeral- und
Transplantationschirurgie

Tel.: 06221 56-6110  
Opens window for sending emailE-Mail