Otto-Meyerhof-Zentrum

Nutzungskonzeption

Das Otto-Meyerhof-Zentrum (OMZ) wurde als Verfügungsgebäude für die klinische Forschung mit Ambulanzbereich und Tagesklinik konzipiert. Flächen im OMZ stehen Arbeitsgruppen der Medizinischen Fakultät Heidelberg sowie assoziierten Gruppen zur Verfügung, wobei alle Bereiche auf Zeit zugewiesen werden. Die Aufnahme des regulären Betriebs im OMZ erfolgte im Juli 2001.

 

Zur Definition der Kriterien für die Raumvergabe im OMZ wurde vom Vorstand der Medizinischen Fakultät eine Kommission mit den Profs. Bartram, Hacke, Ho, Hoffmann, Kräusslich (federführend), Meuer und Stremmel eingerichtet. Diese Kommission hat Kriterien für die Raumvergabe sowie ein Antragsformular ausgearbeitet. Anträge auf zeitlich befristete und projektbezogene Überlassung von Flächen im OMZ können jederzeit gestellt werden. Bei der Raumvergabe wird berücksichtigt, dass durch zeitlich gestaffelten Bezug und nach Projektlaufzeit befristete Zuweisung stets Möglichkeiten zur Aufnahme weiterer Gruppen bestehen.

 

 

 

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen