zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560

 

 

 

 

 

 

 

 

Oliver Evers

M.Sc. Psych.


  E-Mail senden

 

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Familienzentrierte Prävention in den Frühen Hilfen (Prozess- und Implementierungsforschung)
  • Beratung und Therapie von Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern

Publikationen

  • Cierpka, M., & Evers, O. (2014). "Keiner fällt durchs Netz". Wie eng muss das Netz geknüpft werden?. Psychoanalytische Familientherapie, 15(2), 7-33.
  • Cierpka, M., & Evers, O. (2015). Implementation and efficacy of early-childhood interventions in German-speaking countries. Mental Health & Prevention, 3(3), 67-68. doi: dx.doi.org/10.1016/j.mhp.2015.07.005
  • Evers, O., & Cierpka, M. (2015). Pathways in prevention–subgroups in an early preventive intervention program and their engagement with the child welfare service. Mental Health & Prevention, 3(3), 117-128. doi: dx.doi.org/10.1016/j.mhp.2015.06.003

Qualifikationen

  • Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten, Kognitive Verhaltenstherapie (IFKV, seit 2014)
  • Weiterbildung zum Systemischen Therapeuten (MAGST, seit 2013)
  • Weiterbildung in Psychodynamisch-interaktioneller Beratung und Psychotherapie für Familien mit Säuglingen und Kleinkindern (Heidelberger Seminar „Frühe Kindheit und Familie, 2013-2015)
  • Studium der Psychologie an der Freien Universität Berlin (B.Sc., 2007-2011) und an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (M.Sc., 2011-2013) mit Schwerpunkt in Klinischer und Entwicklungspsychologie

Positionen

  • Psychologischer Psychotherapeut in Ausbildung (PPiA) in der familien- und paartherapeutischen Ambulanz des Instituts für Psychosomatische Kooperationsforschung und Familientherapie (2014)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Psychosoziale Prävention (ehem. Psychosomatische Kooperationsforschung und Familientherapie) am Universitätsklinikum Heidelberg (seit 2013)

 

Initiates file downloadLebenslauf herunterladen

 

 

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen