Orthojacket

Gemeinsam mit dem Forschungszentrum Karlsruhe entwickeln wir das Orthojacket (s. Abb.). Diese Hybridorthese ist eine Art aktiver "Ärmel", der mit Fluidaktoren und Elektrostimulationselektroden angetrieben wird und so den Ellenbogen und die Schulter bewegen kann. Der Ärmel soll aus einem weichen Gewebe bestehen, individuell an die Bedürfnisse des Patienten anpassbar und unauffällig unter der Kleidung zu tragen sein. Die Steuerung erfolgt über noch vorhandene Restfunktionen des Armes oder per Gedankenkraft.

Mit dem Orthojacket wäre es erstmalig möglich bei Lähmung des Armes inklusive der Schulter, die Armbewegung mit Greiffunktion funktionell wiederherzustellen.

 

 

 

 

 

Kontakt/Ansprechpartner

 

 

Publikationen

Rupp R., Eck U., Schill O., Reischl M., Schulz S.: OrthoJacket – An active FES-hybrid orthosis for the paralyzed upper extremity, Proceedings (CD) of the 2nd Conference on Technically Assisted Rehabilitation, Berlin, 18.3.-19.3.2009


Schill O., Wiegand R., Schmitz B., Matthies R., Eck U., Pylatiuk C., Reischl M., Schulz S., Rupp R.: OrthoJacket – an active FES-hybrid orthosis for the paralysed upper extremity, Biomedical Engineering (im Druck)

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen