Paedimed

Titel:
Paedimed - Pädagogische Kompetenz in der Medizin, medizinische Kompetenz in der Pädagogik

Projektleitung:
Prof. Dr. T.L. Diepgen

Mitarbeiter der Abteilung:
Erika Deimling M.A.; Dr. sc.hum. Christian Apfelbacher; Erika Schulz
Medizinische Beratung:
PD Dr. med. Elke Weisshaar, Dr. med. Arna Shab
Datenmanagement:
Elisabeth Zimmermann

Allgemeines:
Das Projekt paedimed ist ein internationales und interdisziplinäres Projekt, das von der Europäischen Kommission im Rahmen des SOKRATES-MINERVA-Bildungsprogrammes gefördert wird. Dieses Programm unterstützt die Zusammenarbeit im Bereich des offenen Unterrichts und der Fernlehre sowie der Informations- und Kommunikationstechnologien im Bildungswesen.

Förderzeitraum:
Der Förderzeitraum erstreckt sich über zwei Jahre vom 10. Oktober 2006 bis zum 30.September 2008.

Projektziel:
Bei paedimed handelt es sich um ein Projekt zur schulischen Gesundheitsförderung. Das Ziel des Projektes ist es, SchülerInnen mit dem Thema Gesundheit allgemein sowie der Hautgesundheit und dem Schutz vor sexuell übertragbaren Errankungen im Speziellen vertraut zu machen. Sie sollen Kompetenzen und Einstellungen in den genannten Bereichen erwerben, die ihnen helfen gesund zu bleiben. Um dies zu erreichen, wurde eine netzbasierte Lernumgebung entwickelt, die SchülerInnen verschiedene Möglichkeiten des Lernens bietet und für Multiplikatoren zahlreiche Vorschläge für Unterrichts- und Projektangebote breit hält.

Zielgruppen:
Zu den Zielgruppen gehören auf der einen Seite die Multiplikatoren der Inhalte (dazu zählen Gesundheitsdienstleister, die an Schulen kommen, und Pädagogen) und auf der anderen Seite die SchülerInnen. Die entwickelte Lernumgebung wird beispielhaft an vier Modellschulen in Deutschland, Italien und Rumänien eingesetzt.

Erste Ergebnisse:
Im Mai 2008 war der Prototyp der entwickelten Lernumgebung mit dem Namen „in Touch with Health“ erstmals in ausgewählten Schulen im Einsatz. Derzeit wird das Angebot zur Gesundheitsförderung hinsichtlich der Akzeptanz und Wirksamkeit evaluiert und ggf. optimiert. Interessierte erreichen das Lernangebot über den folgenden Link: http://e-learning.paedimed.org/de/

Projektpartner:
Das Projektteam setzt sich aus Partner aus dem medizinischen (Dermatologie, Sozialmedizin) und pädagogischen (Medien-, Gesundheitspädagogik) Bereich zusammen. Teilnehmende Länder sind Deutschland, Rumänien und Italien.


  • Universitätsklinikum Heidelberg, Klinische Sozialmedizin (Koordination)
  • Universität Augsburg, Professur für Medienpädagogik
  • Universität Osnabrück, Dermatologie, Umweltmedizin, Gesundheitstheorie
  • Berufsverband Deutscher Dermatologen e.V. (LV Bayern)
  • Centro Studi GISED/Italien
  • Universität Oradea/, Abteilung für Mikrobiologie/Rumänien

Projekthomepage:
Nähere Informationen über das Projekt paedimed erhalten Sie unter: http://www.paedimed.org/

Lernplattform:
Die Lernplattform erreichen Sie unter: http://e-learning.paedimed.org/de/

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen