Medizinische Biometrie
Medizinische Biometrie und Informatik

Portrait

Der Masterstudiengang Medical Biometry/Biostatistics ist ein berufsbegleitender Masterstudiengang. Diesem Wesenszug wird durch Blockveranstaltungen Rechnung getragen (meist Donnerstag bis Samstag). Kenntnisse aus der Berufstätigkeit und die Umsetzung des Gelernten in die Berufstätigkeit fließen in die Vergabe der Leistungspunkte ein (» Berufsbezogene ECTS).

 

Der Studiengang ist hybrid, d. h. er baut auf den zwei Disziplinen Medizin und Statistik auf und befähigt zur Ausübung des interdisziplinären Berufs des Medizinischen Biometrikers. Der Studiengang hat das Ziel, die beiden Teilgebiete Medizin und Statistik zusammenzuführen und damit erfolgreiche medizinische Forschung zu ermöglichen.

 

Der Studiengang ist ein Masterstudiengang. Absolventen wird der Master of Science (MSc) verliehen. Für die Zulassung ist ein mindestens 6 semestriges grundständiges Studium in einer relevanten Teildisziplin mit Vertiefung in Statistik und einer in der Regel mindestens 1-jährigen, einschlägigen Berufserfahrung erforderlich (» Zugangsvoraussetzungen). Bei fehlenden statistischen Vorkenntnissen kann ein gebührenpflichtiger Vorkurs in Statistik (» Kurstermine) absolviert werden.

 

Das Studium wird in einem zweijährigem Turnus angeboten, der nächste Turnus startet zum WS 2018/2019 (» Bewerbungsfristen). Eine Einschreibung an der Universität Heidelberg ist erforderlich. Bitte beachten Sie, dass Sie parallel in keinem anderen Studiengang immatrikuliert sein dürfen.

 

Bei den Dozenten handelt es sich um Experten auf ihrem jeweiligen Teilgebiet der Medizinischen Biometrie. Sie werden aus dem gesamten Bundesgebiet und aus dem Ausland rekrutiert und haben z. T. bereits langjährige Erfahrungen in der Lehre der bisherigen Postgraduiertenausbildung Medizinische Biometrie. Dadurch kann ein hohes Niveau der Lehrveranstaltungen und fachliche Kompetenz gewährleistet werden (» Dozenten).

 

Im Rahmen des europäischen Leistungspunktesystems werden bei erfolgreichem Abschluss 120 ECTS (European Credit Transfer and Accumulation System) vergeben. Vor Beginn der Masterarbeit müssen mindestens 90 ECTS erreicht sein (» Modulübersicht, » Berufsbezogene ECTS).

Select languageSelect language
Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen