zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Unternehmenskommunikation
Pressemitteilung 2014/75 vom 27.05.2014

Informationsabend der Heidelberger Kinderwunschambulanz am 3. Juni 2014

Dem Paar zu einer natürlichen Empfängnis und damit zum Nachwuchs zu verhelfen, ist erstes Ziel in der Kinderwunschambulanz der Universitäts-Frauenklinik Heidelberg. Im Bereich der künstlichen Befruchtung werden alle modernen Techniken der Reproduktionsmedizin angeboten.
Dem Paar zu einer natürlichen Empfängnis und damit zum Nachwuchs zu verhelfen, ist erstes Ziel in der Kinderwunschambulanz der Universitäts-Frauenklinik Heidelberg. Im Bereich der künstlichen Befruchtung werden alle modernen Techniken der Reproduktionsmedizin angeboten.

Foto: Universitätsklinikum Heidelberg.

Experten der Universitäts-Frauenklinik Heidelberg stellen Behandlungsmöglichkeiten bei unerfülltem Kinderwunsch vor


Die Kinderwunschambulanz der Universitäts-Frauenklinik Heidelberg bietet wieder einen Informationsabend zu ungewollter Kinderlosigkeit und verschiedenen Methoden der künstlichen Befruchtung an: am 3. Juni 2014 ab 18 Uhr im Hörsaal der Universitäts-Frauenklinik, Im Neuenheimer Feld 440, Raum 272, EG, 69120 Heidelberg. Die Teilnahme ist kostenlos, um eine Anmeldung wird gebeten.

 

Das Heidelberger Ärzteteam stellt aktuelle Möglichkeiten der Abklärung und Behandlung bei unerfülltem Kinderwunsch vor und beantwortet Fragen der Besucher. Anschließend können die Räumlichkeiten der Kinderwunschambulanz besichtigt werden.

 

Die Referenten sind Professor Dr. Thomas Strowitzki, Ärztlicher Direktor der Abteilung für Gynäkologische Endokrinologie und Fertilitätsstörungen, Dr. Jens Dietrich, IVF-Labor, und Privatdozent Dr. Tewes Wischmann, Leiter der psychotherapeutischen Ambulanz am Institut für Medizinische Psychologie.

 

In der Kinderwunschambulanz in der Abteilung für Gynäkologische Endokrinologie und Fertilitätsstörungen werden jährlich mehr als 4000 Frauen beraten und behandelt. Dazu arbeitet das Team der Kinderwunschsprechstunde eng mit der Hormonambulanz, der Ambulanz für Naturheilkunde, der Sektion für Molekulargenetik und Fertilitätsstörungen sowie anderen Fachbereichen des Universitätsklinikums zusammen. Die Reproduktionsexperten wählen aus einem breiten Spektrum an Methoden der künstlichen Befruchtung für jede Patientin die passende Behandlung aus.

 

Anmeldung zu den Informationsabenden unter:

Tel.: 06221 / 56 79 21    

Fax: 06221 / 56 46 69    

E-Mail: Thomas.Strowitzki@med.uni-heidelberg.de                   

 

Veranstaltungsort Hörsaal der Universitäts-Frauenklinik, Im Neuenheimer Feld 440, Raum 272, EG, 69120 Heidelberg

 

Parkmöglichkeiten: P 699

Anfahrtsplan 

Öffentliche Verkehrsmittel: Haltestelle Jugendherberge (Bus 31/32 ab Bismarckplatz / Hauptbahnhof, Richtung Neuenheim / Kopfklinik)

 

Weitere Informationen im Internet:

Kinderwunschambulanz

Campus Report Podcast Februar 2013 "Heidelberger Kinderwunschambulanz"

 

 

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen

Kontakt

Doris Rübsam-Brodkorb
Pressesprecherin
Leiterin Ukom

Telefon: 06221 56-5052
Telefax: 06221 56-4544
Opens window for sending emailE-Mail


Julia Bird
Stellvertretende Pressesprecherin

Telefon: 06221 56-7071
Telefax: 06221 56-4544
Opens window for sending emailE-Mail

weitere Informationen

Prof. Thomas Strowitzki
Universitäts-Frauenklinik Heidelberg
Abt. Gynäkologische Endokrinologie und Fertilitätsstörungen
Telefon: 06221 / 56 79 21
Telefax: 06221 / 56 46 69
E-Mail

Archiv bis 2013

Pressemitteilungen bis zum Jahr 2013 finden Sie in unserem Archiv.