zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Unternehmenskommunikation
Pressemitteilung 16/2018 vom 16.02.2018

Presseeinladung: Fachsymposium "Rare Disease Day"

Seltene Erkrankungen: Neue Therapien – große Hoffnungen und offene Fragen / Fachsymposium am 20. Februar 2018 in der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg / eine Veranstaltung der Eva Luise und Horst Köhler Stiftung für Menschen mit Seltenen Erkrankungen / am Abend Festakt zur Verleihung des Eva Luise Köhler Forschungspreises für Seltene Erkrankungen 2018


Zum dritten Mal versammelt die Eva Luise und Horst Köhler Stiftung renommierte Referenten für ihr interdisziplinäres Symposium zu Seltenen Erkrankungen. Erstmals findet das Symposium in Heidelberg statt. Eva Luise Köhler in Begleitung ihres Mannes Prof. Dr. Horst Köhler wird zum Symposium begrüßen sowie am Abend den mit 50.000 Euro dotierten Eva Luise Köhler Forschungspreises für Seltene Erkrankungen 2018 verleihen.

 

Fachsymposium:


20. Februar 2018, 9 bis 16 Uhr, Hörsaal der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg, Im Neuenheimer Feld 410, 69120 Heidelberg


Programm: www.elhks.de/symposium2018/

 

Ein Vielzahl renommierter Experten aus dem Forschungsfeld der seltenen Erkrankungen stellt aktuelle Ergebnisse aus Klinik und Erforschung seltener Krebs- und Bluterkrankungen vor. Dazu gehören die Charakterisierung von Tumoren, individuelle Therapieansätze sowie computer- und simulationsgestützte Entscheidungen. Weiterhin werden Prinzipien der Gentherapie erläutert: Neuste Forschung weckt die Hoffnungen, schwere Erkrankungen wie Krebs unter Verwendung von Geneditierung besser zu verstehen und präziser zu behandeln.

 

Weiteres Thema der Veranstaltung werden ethische Fragestellungen bei innovativen Therapien sein. Gerade bei seltenen Erkrankungen betreten Ärzte und Patienten mit jeder neuen Behandlungsoption Neuland: Klinische Studien fehlen oft, aber gerade bei Kindern und Jugendlichen sollten vielversprechende Behandlungs-Chancen ergriffen werden.

 

Die Veranstaltung spannt den Bogen zum 28. Februar, dem Internationalen Tag der Seltenen Erkrankungen. Weltweit wird an diesem Tag auf Anliegen und Probleme der "Waisen der Medizin" aufmerksam gemacht.

 

Pressekontakt und Anmeldung:

Eva Luise und Horst Köhler Stiftung für Menschen mit Seltenen Erkrankungen

Sanna Börgel

+49 151 4129 7774

boergel@elhks.de

 

Außerdem am 20. Februar 2018: Verleihung des Eva Luise Köhler Forschungspreises für Seltene Erkrankungen 2018. Festakt ab 17.30 Uhr in der Alten Aula der Universität Heidelberg. Auch hierzu ist Presse herzlich eingeladen, siehe Presseeinladung vom 13. Februar 2018

 

Die Eva Luise und Horst Köhler Stiftung für Menschen mit Seltenen Erkrankungen

Im März 2006 wurde auf Initiative des damaligen Bundespräsidenten Prof. Dr. Horst Köhler und seiner Frau Eva Luise Köhler eine Stiftung gegründet, die sich für Forschungsförderung im Bereich Seltener Erkrankungen engagiert. Der seit 2008 jährlich verliehene Eva Luise Köhler Forschungspreis entwickelte sich schnell zu einer der angesehensten Auszeichnungen in diesem Forschungsbereich. Durch das Preisgeld in Höhe von € 50.000 konnten bisher elf innovative Forschungsvorhaben angeschoben werden.

 

Durch ein neues Stipendiatenprogramm fördert die Eva Luise und Horst Köhler Stiftung zudem seit 2017 gezielt auch den wissenschaftlichen Nachwuchs. Die Clinical Scientist Stipendien sollen angehenden Fachärztinnen und -ärzten Freiräume verschaffen, in denen sie sich wissenschaftlich im Bereich der Seltenen Erkrankungen etablieren können. Die Stiftungsorgane arbeiten rein ehrenamtlich. Das Stiftungskapital beträgt derzeit rund 1,9 Millionen Euro. Der Stiftungssitz ist Bonn. Mehr Infos unter elhks.de

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen

Kontakt

Doris Rübsam-Brodkorb
Pressesprecherin
Leiterin Ukom

Telefon: 06221 56-5052
Telefax: 06221 56-4544
Opens window for sending emailE-Mail


Julia Bird
Stellvertretende Pressesprecherin

Telefon: 06221 56-7071
Telefax: 06221 56-4544
Opens window for sending emailE-Mail

Archiv bis 2013

Pressemitteilungen bis zum Jahr 2013 finden Sie in unserem Archiv.