zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560
SFB 1118

Übersicht über die Projektbereiche und Teilprojekte

 

Projektbereich A 

Identifizierung und Beschreibung der bei Diabetes gestörten Stoffwechselwege, die zur Mehrbildung/Akkumulation reaktiver Metabolite führen. 

 

 

Projektbereich B 

Bestimmung der Wirkungsweise reaktiver Metabolite bei der Entstehung diabetischer Spätschäden.

 

 

Projektbereich C 

Identifizierung derjenigen enzymatisch kontrollierten Reaktionen, die Bildung, Akkumulation und Wirkung reaktiver Metabolite bei Diabetes reduzieren oder rückführen.

 

 

Teilprojekt

Titel

Fachgebiet und Arbeitsrichtung

Teilprojektleitende, Institut(e), Ort(e)

A01

Posttranslationale Modifikation des transkriptionellen Co-Faktors GABP durch reaktive Metabolite als Mediatoren diabetischer Spätschäden

Medizin

Biologie

Molekularbiologie

Herzig

Institute for Diabetes and Cancer IDC
Helmholtz Center Munich, Munich /
Joint Heidelberg-IDC Translational Diabetes Program
Heidelberg University Hospital, Heidelberg

A02

Eisenüberschuß als Ursache und Folge der durch reaktive Metabolite verursachten diabetischen Spätschäden

Medizin

Biochemie

Zellbiologie

Muckenthaler

Med. Fakultät HD

Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin, Heidelberg

A03

Regulierung der MG-Detoxifizierung durch Glo1 und ihre physiologische Bedeutung

Biochemie

Entwicklungs-

biologie

Teleman

DKFZ Heidelberg

A04

Bedeutung der enzymatischen Regulation des Methylglyoxal-Metabolismus bei diabetischer Neuropathie

Medizin

Biochemie

 

Fleming / Nawroth

Med. Fakultät HD

Innere Medizin I und Klinische Chemie Heidelberg

B01

Reaktive-Metabolite-induzierte posttranslationale Proteinmodifikationen und deren Einfluss auf die Gefäßbildungsstörung und Gefäßfunktion im Zebrafisch

Vaskuläre Biologie, Vaskuläre Signal-transduktion,

Modellorganismus Zebrafisch

Kroll

Med. Fakultät MA,

CBTM Mannheim

B02

Die Rolle von TRPC- und TRPM-Kanälen bei der Entstehung diabetischer Spätschäden durch reaktive Metabolite

Medizin

Pharmakologie und Toxikologie

Freichel

Pharmakologisches Institut

Heidelberg

B03

Oxidative Modifikation von CaMKII und ihr Einfluss auf die Pathogenese der diabetischen Nephropathie

Experimentelle

Medizin

Backs/Müller

Med. Fakultät HD, Innere Medizin III, Heidelberg

B04

Regulation endothelialer Aquaporin-1-Kanäle durch reaktive Glukosemetabolite

– Projekt beendet –

Medizin

Nephrologie

 

Schwenger

neue Anschrift:
Klinikum Stuttgart – Katharinenhospital
Klinik für Nieren- u. Hochdruckkrankheiten
Transplantationszentrum Stuttgart

B05

Magnetresonanztomographie zur In-vivo-Charakterisierung der Rolle reaktiver Metabolite bei der diabetischen Neuropathie – from bed to benchside and back

Physik

Medizinische
Physik

Radiologie

Heiland / Bendszus

Med. Fakultät HD

Neuroradiologie

B06

Funktionelle Rolle und Mechanismen der ROS-abhängigen Sumoylierung bei diabetischer Neuropathie

Pharmazeutische Technologie

Pharmakologie und Toxikologie /

Biotechnology

Kuner / Agarwal

Pharmakologisches Institut, Heidelberg

C03

Glukose und reaktive Metabolite in der diabetischen Retina – Ansätze zur Prävention der Vasoregression

Medizin

Endokrinologie

Hammes

Med. Fakultät MA, V. Medizinische Klinik, Mannheim

C04

Reaktive Metabolite in der Genese der diabetischen Tubulopathie unter Berücksichtigung der mitochondrialen Dysfunktion und Lipid Droplets

Pathologie

Biochemie

 

Hoffmann/ Gröne

Zentrum für med. Forschung, Med. Fakultät MA und DKFZ, Abt. Zelluläre & Molekulare Pathologie, Heidelberg

C05

Regulation des Carnosin-Stoffwechsels durch reaktive Metabolite bei diabetischer Nephropathie

Medizin

Biologie

Zellbiologie/

Pädiatrie

Peters / Schmitt

Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin, Heidelberg

C06

Bedeutung von ATIC an der Schnittstelle zwischen zellulären Reparatur- und Schädigungsmechanismen durch reaktive Metabolite

Medizin

Endokrinologie

Nawroth / Mendler

Med. Fakultät HD

Innere Medizin I und Klinische Chemie, Heidelberg

S01

Analytische Plattform

LC-MS/MS Core Facility

 

 

Fleming

Med. Fakultät HD,

Innere Medizin I und Klinische Chemie

S02

Pathologische und Biomaterial-Plattform

Biomaterialbank

 

 

Herpel

Institut für Pathologie, Heidelberg

Z

Zentrale Aufgaben

 

 

Nawroth

Med. Fakultät HD

Innere Medizin I und Klinische Chemie

Select languageSelect language
Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen