zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560

Psychoonkologische Betreuung

Psychoonkologie

Eine Tumorerkrankung kann große seelische Belastungen mit sich bringen. Das Erleben von Unsicherheit und Angst und das Aushalten vieler offener Fragen begleiten phasenweise die medizinische Behandlung. Vor diesen Herausforderungen stehen nicht nur der Patient sondern auch seine Angehörigen. Die Auseinandersetzung mit der Erkrankung ist häufig verbunden mit einem Prozess der Anpassung und Neuorientierung in vielen Lebensbereichen.
Psychoonkologische Unterstützung kann dazu beitragen, die Krankheitsverarbeitung zu fördern, die eigenen Kräfte zu nutzen und sich auf dem eigenen Weg zu stabilisieren.
Dabei kann es hilfreich sein, über die eigenen Gedanken und Sorgen zu sprechen.

 

Psychoonkologische Unterstützung 

Für Patienten und ihre Angehörigen bieten wir psychoonkologische Beratung und psychotherapeutische Begleitung an.
Einzel-, Paar- und Familiengespräche können sowohl während der stationären als auch während der ambulanten Behandlung in Anspruch genommen werden.
Ein Gesprächstermin kann über die Ärzte oder Pflegekräfte unserer Abteilung vermittelt werden oder direkt unter der unten angegebenen Telefonnummer vereinbart werden.

 

Kontakt:

Dipl.-Psych. Dagmar Tönnessen

Psychologische Psychotherapeutin, Psychoonkologin (WPO)


Tel.: 06221 - 56 4106
E-Mail: dagmar.toennessen@med.uni-heidelberg.de

 

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen