Allgemeine Psychiatrie
Zentrum für Psychosoziale Medizin

Sektion Gerontopsychiatrische Forschung


 

Leuchtturmprojekt Demenz "Quadem" (2008-2010)

Das vom Bundesministerium für Gesundheit geförderte Projekt "Quadem" trägt den Titel "Qualifizierungsmaßnahmen zur Steigerung der Lebensqualität demenzkranker Menschen über eine Förderung der Kommunikation und Kooperation in der ambulanten Altenpflege". 

 

Es stellt eine Zusammenarbeit der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt (Prof. Dr. J. Pantel) mit der Sektion für Gerontopsychiatrie des Universitätsklinikums Heidelberg (Prof. Dr. J. Schröder) und dem Institut für Gerontologie der Universität Heidelberg (Prof. Dr. A. Kruse) dar. 

 

Im Rahmen dieser Studie werden die wissenschaftlich evaluierten und praxiserprobten Quali-fizierungsmaßnahmen "TanDem" (Trainingsangebote zur Kommunikation in der Betreuung demenzkranker Menschen) und "THELIA" (Thematische Lebenswegbegleitung im Alter und bei Demenz) eingesetzt, um familiär und professionell Pflegenden sowie ehrenamtlich Tätigen theoretisches und praktisches Wissen zum Thema "Demenz" zu vermitteln. Beide Quali-fizierungsmaßnahmen sollen zu einer effektiveren Zusammenarbeit der in die Pflege eines demenzkranken Menschen involvierten Personen und einer stärkeren Berücksichtigung der Individualität des Erkrankten führen. Weitere Möglichkeiten zum gegenseitigen Austausch von Angehörigen, Pflegekräften und Ehrenamtlichen bieten individuelle Fallbesprechungen, Selbsthilfegruppen und Kollegiale Beratung. 

 

Neben einer Reduktion der Beanspruchung familiär und professionell pflegender Personen und einer Stärkung des Sinnerlebens der an der Pflege Beteiligten soll eine Steigerung der Lebensqualität der ambulant versorgten demenzkranken Menschen erreicht werden. Die Lebensqualität der Erkrankten wird anhand des Heidelberger Instruments zur Erfassung der Lebensqualität Demenzkranker (H.I.L.DE.) erhoben. 

 

Die Überprüfung der Wirksamkeit der Interventionen erfolgt mit Hilfe multipler Kontrollgruppendesigns und vierfacher Messwiederholung.

 

 

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen