Allgemeine Innere Medizin & Psychosomatik

Reizdarm Sprechstunde

Die Reizdarm-Sprechstunde der Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Psychosomatik ist ein Angebot für Patienten mit einem vermuteten oder bereits diagnostizierten Reizdarmsyndrom (Irritable Bowel Syndrome = IBS) oder einer anderen funktionellen gastrointestinalen Erkrankung, z.B. einem Reizmagen (Funktionelle Dyspepsie).

Als Sprechstunde der Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Psychosomatik folgen wir in Diagnostik und Therapie einem biopsychosozialen Ansatz, d.h. es werden sowohl körperliche, als auch psychosoziale Aspekte als auslösende bzw. aufrechterhaltende Faktoren miteinbezogen und die Auswirkungen der Erkrankung auf die Lebensumstände berücksichtigt. Die Sprechstunde wird in enger Kooperation mit der Klinik für Gastroenterologie, Infektionskrankheiten und Vergiftungen durchgeführt.

Ausgehend von einem Fragebogen-Paket zur diagnostischen Einordnung erfolgen zunächst eine Befundsichtung, ggf. Ergänzung und kritischer Abschluss der Diagnostik mit Präzisierung des vorliegenden Störungsbildes (Reizdarm: Obstipations-/ Diarrhoe-/ Mischtyp; Reizmagen: Postprandiales Distress-/ Epigastrisches Schmerzsyndrom).

Orientiert an Subtyp und Schweregrad erfolgt eine evidenz- und leitlinienbasierte, längerfristige und gestufte Therapieplanung und Behandlungseinleitung, soweit gewünscht eine längerfristige Begleitung mit Wiedervorstellungsterminen zur Verlaufskontrolle und Anpassung der Therapie. Diese ruht auf drei Säulen:

  • Allgemeinmaßnahmen (psychosomatische Grundversorgung, ggf. Ernährungsumstellung, Entspannung)
  • symptomorientierte Medikation
  • bei Bedarf Anbahnung einer psychotherapeutischen Unterstützung: Hierzu erfolgt ggf. ergänzend eine Vorstellung in der Psychosomatischen Ambulanz der Klinik. Soweit erforderlich ist auch eine stationäre Aufnahme zur biopsychosozialen Simultandiagnostik und -therapie möglich.

Wir bitten alle PatientInnen der Reizdarm-Sprechstunde, wissenschaftliche Studien in diesem Rahmen zur Erforschung funktioneller gastrointestinaler Erkrankungen zu unterstützen und hierfür bestimmte Informationen zu Ihren Beschwerden sowie eine Blutprobe zur Verfügung zu stellen. In Kooperation mit dem Institut für Humangenetik/ Arbeitsgruppe Frau PD Dr. Niesler (www.ag-niesler.uni-hd.de) beteiligen wir uns an der Untersuchung genetischer Varianten des Serotonin-Systems, die mit einer höheren Wahrscheinlichkeit für Reizdarm-Beschwerden einhergehen. Einzelheiten sind der zugehörigen Patienteninformation zu entnehmen.


Terminvergabe über die Leitstelle Neuenheim
Tel: 06221 56-8774
(
Montag - Freitag: 08:00-16:00 Uhr) 

Wichtig: Bitte zum Ambulanztermin alle Vorbefunde mitbringen! 

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen