zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Unternehmenskommunikation

Test für Medizinische Studiengänge TMS findet am 9. Mai 2009 statt – Anmeldeschluss am 15. Januar 2009

12.12.2008
Gute Ergebnisse können die Zulassungschancen zum Medizinstudium an sieben Universitäten deutlich verbessern

 

Seit 1. Dezember 2008 können sich Interessenten für den nächsten „Medizinertest“ TMS, der am 9. Mai 2009 bundesweit stattfindet, online anmelden. Mit einem guten Ergebnis erhöhen sie ihre Chancen, einen Medizinstudienplatz an den Medizinischen Fakultäten Heidelberg, Mannheim, Freiburg, Ulm, Tübingen, Lübeck und jetzt auch Bochum zu bekommen.

 

Seit seiner Wiedereinführung im Jahr 2007 in Baden-Württemberg wird der TMS dann zum dritten Mal durchgeführt werden. Die Zahl der medizinischen Fakultäten, die den TMS als Auswahlkriterium in ihr hochschuleigenes Auswahlverfahren aufgenommen haben, ist seitdem gestiegen: Zu den baden-württembergischen Fakultäten ist 2008 die Medizinische Fakultät der Universität Lübeck hinzugekommen; ab 2009 wertet auch die Medizinische Fakultät der Universität Bochum den Test.

 

Chance auf einen Medizinstudienplatz auch ohne „Super-Abitur“

 

Der eintägige „Medizinertest“ prüft die Eignung der Kandidaten für ein Medizin- oder Zahnmedizinstudium. Die Koordinationsstelle für die Testorganisation und Testdurchführung ist an der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg angesiedelt. Die Medizinischen Fakultäten, die den TMS als Auswahlkriterium in ihr hochschuleigenes Auswahlverfahren aufgenommen haben, werten den Test in unterschiedlicher Gewichtung.

 

Ziel bei der Wiedereinführung des TMS war es, zusätzlich zur Abiturnote ein weiteres wichtiges Kriterium einzusetzen, das für alle Bewerber vergleichbar ist und das Bewerberspektrum zu erweitern. So haben sehr gut geeignete Bewerber ohne „Superabitur“ ebenfalls eine Chance auf einen Medizinstudienplatz. Tausende von Bewerbern haben in den vergangenen Jahren ihre Chance genutzt.

 

An der Universität Heidelberg hat sich die neue Regelung im Auswahlverfahren 2008 deutlich auf das Bewerberspektrum ausgewirkt:  Während vor Einführung des TMS nur Einser-Abiturienten Aussicht auf einen Studienplatz an der renommierten Hochschule hatten, brachten in diesem Jahr 88 Prozent der Bewerber, die ihren Studienplatz über zusätzliche Leistungen zum Abitur erhielten, ein gutes TMS-Ergebnis ein. Selbst Bewerber, die mit der  Abiturnote 2,3 an der Vorauswahlgrenze lagen, bekamen – wenn sie ein sehr gutes TMS-Ergebnis vorweisen konnten – in Heidelberg einen Studienplatz.

 

Ausführliche Informationen zum TMS und Online-Anmeldung (Teilnahmegebühr € 50) auf der Webseite Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.tms-info.org. Die Anmeldung läuft noch bis 15. Januar 2009.

 

 

Bei Rückfragen von Journalisten:

Dr. Annette Tuffs

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Universitätsklinikums Heidelberg

und der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg

Im Neuenheimer Feld 672

69120 Heidelberg

Tel.: 06221 / 56 45 36

Fax:  06221 / 56 45 44

E-Mail: annette.tuffs(at)med.uni-heidelberg.de

 

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen

Kontakt Medien

Julia Bird
Referentin Pressestelle
Tel.: 06221 56-7071
Fax: 06221 56-4544
Opens window for sending email E-Mail