zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Unternehmenskommunikation

Informationstag im Brustzentrum der UniversitätsFrauenklinik Heidelberg

12.10.2009
Patienten und Interessierte sind eingeladen zu Experten-Vorträgen und Modenschau am 17. Oktober 2009

 

Das Brustzentrum der Universitäts-Frauenklinik Heidelberg – das größte spezialisierte Zentrum dieser Art in Deutschland - lädt am Samstag, den 17. Oktober 2009, ab 10 Uhr zum zwölften Mal Patienten, Angehörige und alle Interessierten zum Informationstag „Brustkrebs“ ein.

 

Die Experten der Frauenklinik vermitteln in interessanten Kurzvorträgen und Demonstrationen und unter Mithilfe des Krebsinformationsdienst (KID) Informationen und Anregungen für das Leben mit und nach einer Brustkrebs-Erkrankung. Dabei kommen auch Themen wie Sexualität, Brust-Rekonstruktion und Kinderwunsch nach einer Brustkrebserkrankung zur Sprache.

 

Um 13.30 Uhr findet dann die inzwischen traditionelle Bademoden- Dessous-, Hüte- und Perückenschau von und für Brustkrebspatientinnen im Wintergarten der Tagesklinik statt.

 

Heidelberger Brustzentrum führend bei innovativen Therapien

 

Am zertifizierten Heidelberger Brustzentrum werden jährlich mehr als 600 Patientinnen mit neu aufgetretener Brustkrebserkrankung behandelt und insgesamt ca. 8.000 Frauen betreut. Die enge Zusammenarbeit von Experten der Gynäkologie, Radiodiagnostik, Pathologie, Strahlentherapie, Humangenetik und Onkologie gewährleisten eine optimale Versorgung. Die Qualität in Therapie und Patientenbetreuung wird regelmäßig von TÜV, Deutscher Krebsgesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Senologie überprüft.

 

In den letzten Jahren gab es große Fortschritte bei der Behandlung von Brustkrebs; die Heilungschancen sind bei einer konsequenten Behandlung deutlich gestiegen. Mit intraoperativer Bestrahlung, völlig neuen Schnittführungen bei den Operationen und Studien mit kombinierten Chemotherapien nimmt die Heidelberger Frauenklinik in der Therapie eine führende Rolle in Deutschland ein. Vor und nach jeder Operation bespricht das gesamte Behandlungsteam die Befunde, so dass die Patientinnen vom Wissen aller Ärzte profitieren. Kooperationen der Universitäts-Frauenklinik mit zehn Partnerkliniken als Teil des Südwestedeutschen Brustzentrums und den niedergelassenen Ärzten der Region erlauben eine Betreuung der Patientinnen in der Nähe ihres Wohnortes.

 

Der Informationstag des Heidelberger Brustzentrums am Samstag, den 17. Oktober 2009, findet von 10 bis 15.30 Uhr in den Räumen der Universitäts-Frauenklinik, Voßstr. 9, Heidelberg-Bergheim, statt.

 

Weitere Informationen:

www.klinikum.uni-heidelberg.de/veranstaltungen

 

Ansprechpartner:

Schwester Christel Trautmann

Universitäts-Frauenklinik Heidelberg

Tel.: 06221 / 56 37870

E-Mail: christel.trautmann@med.uni-heidelberg.de

 

Dr. Joachim Rom

Universitäts-Frauenklinik Heidelberg

Tel.: 06221 / 56 37987

E-Mail: joachim.rom@med.uni-heidelberg.de

 

Prof. Dr. Prof. h. c. Christof Sohn

Geschäftsführender Direktor Universitäts-Frauenklinik Heidelberg

Tel.: 06221 / 56 7901 (Sekretariat)

 

 

 

Universitätsklinikum und Medizinische Fakultät Heidelberg

Krankenversorgung, Forschung und Lehre von internationalem Rang

Das Universitätsklinikum Heidelberg ist eines der größten und renommiertesten medizinischen Zentren in Deutschland; die Medizinische Fakultät der Universität Heidelberg zählt zu den international bedeutsamen biomedizinischen Forschungseinrichtungen in Europa. Gemeinsames Ziel ist die Entwicklung neuer Therapien und ihre rasche Umsetzung für den Patienten. Klinikum und Fakultät beschäftigen rund 7.000 Mitarbeiter und sind aktiv in Ausbildung und Qualifizierung. In mehr als 40 Kliniken und Fachabteilungen mit 1.600 Betten werden jährlich rund 500.000 Patienten ambulant und stationär behandelt. Derzeit studieren ca. 3.100 angehende Ärzte in Heidelberg; das Heidelberger Curriculum Medicinale (HeiCuMed) steht an der Spitze der medizinischen Ausbildungsgänge in Deutschland. (Stand 12/2008)

 

www.klinikum.uni-heidelberg.de

 

Bei Rückfragen von Journalisten:

Dr. Annette Tuffs

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Universitätsklinikums Heidelberg

und der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg

Im Neuenheimer Feld 672

69120 Heidelberg

Tel.: 06221 / 56 45 36

Fax:  06221 / 56 45 44

E-Mail: annette.tuffs(at)med.uni-heidelberg.de

 

 

171/2009

 

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen

Kontakt Medien

Julia Bird
Referentin Pressestelle
Tel.: 06221 56-7071
Fax: 06221 56-4544
Opens window for sending email E-Mail