zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Unternehmenskommunikation

Das Impfprogramm am Universitätsklinikum Heidelberg gegen die Neue Grippe (Schweinegrippe) läuft an

26.10.2009
Leitender Ärztlicher Direktor ließ sich am 26. Oktober impfen

Am 26. Oktober startete in Deutschland die Impfung gegen die Neue Grippe (Schweinegrippe). Die Impfung von Ärzten und medizinischem Personal ist besonders wichtig, um eine mögliche Epidemie in den Griff zu bekommen. Das Universitätsklinikum Heidelberg hat deshalb seine Mitarbeiter zur Teilnahme am Impfprogramm des Klinikums aufgerufen.

 

 

[Bild in Druckauflösung]

Der Leitende Ärztliche Direktor des Klinikums, Professor Dr. J. Rüdiger Siewert, ließ sich am 26. Oktober 2009 mit dem Impfstoff „Pandemrix“ impfen und informierte gemeinsam mit Experten über die vorbeugenden Maßnahmen im Klinikum.

  

 

Als Experten aus dem Universitätsklinikum Heidelberg standen zur Verfügung:

 

  • Professor Dr. J. Rüdiger Siewert, Leitender Ärztlicher Direktor
  • Professor Dr. Klaus Heeg, Ärztlicher Direktor der Abteilung Mikrobiologie am Department für Infektiologie des Universitätsklinikums Heidelberg
  • Professor Dr. Hans-Georg Kräusslich, Geschäftsführender Ärztlicher Direktor,  Department für Infektiologie, Virologie des Universitätsklinikums Heidelberg
  • Dr. Friedegard Grajales-Robles, Betriebsärztlicher Dienst des Universitätsklinikums Heidelberg

 

 

Universitätsklinikum und Medizinische Fakultät Heidelberg

Krankenversorgung, Forschung und Lehre von internationalem Rang

Das Universitätsklinikum Heidelberg ist eines der größten und renommiertesten medizinischen Zentren in Deutschland; die Medizinische Fakultät der Universität Heidelberg zählt zu den international bedeutsamen biomedizinischen Forschungseinrichtungen in Europa. Gemeinsames Ziel ist die Entwicklung neuer Therapien und ihre rasche Umsetzung für den Patienten. Klinikum und Fakultät beschäftigen rund 7.000 Mitarbeiter und sind aktiv in Ausbildung und Qualifizierung. In mehr als 40 Kliniken und Fachabteilungen mit 1.600 Betten werden jährlich rund 500.000 Patienten ambulant und stationär behandelt. Derzeit studieren ca. 3.100 angehende Ärzte in Heidelberg; das Heidelberger Curriculum Medicinale (HeiCuMed) steht an der Spitze der medizinischen Ausbildungsgänge in Deutschland. (Stand 12/2008)

 

www.klinikum.uni-heidelberg.de

 

Bei Rückfragen von Journalisten:

Dr. Annette Tuffs

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Universitätsklinikums Heidelberg

und der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg

Im Neuenheimer Feld 672

69120 Heidelberg

Tel.: 06221 / 56 45 36

Fax:  06221 / 56 45 44

E-Mail: annette.tuffs(at)med.uni-heidelberg.de

 

182/2009

 

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen

Kontakt Medien

Julia Bird
Referentin Pressestelle
Tel.: 06221 56-7071
Fax: 06221 56-4544
Opens window for sending email E-Mail