zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Unternehmenskommunikation

Wie soll die Hochschulmedizin in Deutschland künftig gestaltet werden?

16.04.2008
Vertreter der Medizinischen Fakultäten treffen sich am 22. Mai 2008 zur Jahrestagung in Heidelberg / Weiterer Schwerpunkt ist praxisnahe Lehre

Der Medizinische Fakultätentag findet in diesem Jahr in Heidelberg statt. Die älteste Medizinische Fakultät in Deutschland lädt am 22./ 23. Mai 2008 Vertreter aus 35 Universitäten ein, um die Zukunft der Hochschulmedizin in Deutschland zu diskutieren.

 

Dabei stehen eine Reihe brisanter Themen auf der Tagesordnung: Wie eng wird künftig die Einbindung der Medizinischen Fakultäten in die Universität und die Zusammenarbeit mit den Klinika sein? Welchen Einfluss haben europäische Entwicklungen auf die Gestaltung der deutschen Hochschulmedizin? Hochrangige Vertreter der Hochschulmedizin in Österreich und der Schweiz stellen ihre Modelle vor. 

 

Weiterer Schwerpunkt ist die Neugestaltung der medizinischen Lehre, die nach der Einführung der neuen Approbationsordnung im Jahr 2002 eine praxisnahe Ausbildung der Medizinstudenten sicherstellen soll. Wie haben die Fakultäten dies umgesetzt und die Möglichkeit genutzt, ihre Studenten selbst auszuwählen? Wie sollten Prüfungen gestaltet sein und welchen Anforderungen muß die Ausbildung im Praktischen Jahr genügen? Eine Arbeitsgruppe des Medizinischen Fakultätentages wird erste Ergebnisse zur Umsetzung der neuen Approbationsordnung präsentieren.

 

Die Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen, den Medizinischen Fakultätentag zu begleiten. Journalisten weden sich dazu bitte an folgende Adresse:

 

Dipl.-Pflegewirtin Maria-Anna Kahle
Leiterin der Geschäftsstelle
Medizinischer Fakultätentag der Bundesrepublik Deutschland
Theodor-Stern-Kai 7, Haus 15 B
60590 Frankfurt
Tel.: 0 69 / 63 01 67 79
Fax: 0 69 / 63 01 83 444
E-Mail: mft@mft-online.de

 


Programm (PDF):


www.klinikum.uni-heidelberg.de/fileadmin/pressestelle/pdf/oMFT-2008-Druckvorlage-Programm.pdf

 


Bei Rückfragen von Journalisten:
Dr. Annette Tuffs
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Universitätsklinikums Heidelberg
und der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 672
69120 Heidelberg
Tel.: 06221 / 56 45 36
Fax: 06221 / 56 45 44
E-Mail: annette.tuffs(at)med.uni-heidelberg.de

 

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen

Kontakt Medien

Julia Bird
Referentin Pressestelle
Tel.: 06221 56-7071
Fax: 06221 56-4544
Opens window for sending email E-Mail