Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Sozialdienst

 

Über die verschiedenen Hilfsmöglichkeiten nach einem Krankenhausaufenthalt informiert Sie unser Sozialdienst. Er berät Sie bei allen rechtlichen Fragen und Regelungen der Versorgung im Anschluss an eine stationäre Behandlung.

Neben vielen anderen Aufgaben setzt er sich auch für die Vermittlung von Kur- und Heilverfahren ein. Denn nach operativen Eingriffen sind meist Rehabilitationsmaßnahmen notwendig. Die Mitarbeiter unseres Sozialdienstes suchen gemeinsam mit den behandelnden Ärzte, den beteiligten Kostenträgern und den kooperierenden Klinken nach der optimalen Versorgung für Sie - damit Sie schnell wieder in Ihren Alltag integriert sind.

Jeder Patient unseres Hauses erzählt von einem individuellen Schicksal, das im Sozialrechtssystem mit unterschiedlichen Rechtsgrundlagen abgefangen wird. Scheuen Sie sich also nicht, von unserem Angebot Gebrauch zu machen.

 

 

Aufgabenspektrum

Die Beratung des Sozialdienstes umfasst alle Fragen der Versorgung im privaten und beruflichen Bereich nach einer stationären Behandlung.

Geht es beispielsweise um die anschließende häusliche Versorgung kümmern sich unsere Mitarbeiter um die Einleitung von Kurzzeitpflegemaßnahmen oder wenn notwendig um eine Heimunterbringung. Auch bei allen sozialrechtlichen Fragen, die im privaten Bereich aufkommen, stehen Ihnen unsere Mitarbeiter gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Bei Patienten, die nach einer Krankheit oder einem Unfall nicht mehr in ihren bisherigen Lebensbereich zurückkehren können, führen unsere Mitarbeiter eine umfassende Rehabilitationsberatung durch.

Im beruflichen Bereich werden, wenn es die gesundheitliche Lage erforderlich macht, Arbeitsplatzumgestaltungen in Zusammenarbeit mit den Trägern der beruflichen Rehabilitation veranlasst. Oder unsere Mitarbeiter leiten ambulante oder stationäre berufliche Rehabilitationsmaßnahmen ein.

Fragen des Schwerbehindertenrechts und der sozialrechtlichen Absicherung bei der Kranken-, Pflege- und Rentenkasse werden zusammen mit den zuständigen Behörden beantwortet. Eine möglichst umfassende Integration in die bisherigen sozialen Bezugssysteme wird auf diese Weise reibungsarm bewerkstelligt.

Bei fremd verschuldeten Unfällen arbeiten die Mitarbeiter des Sozialdienstes auch gerne mit den Anwälten Ihres Vertrauens zusammen, um auch hier für Sie eine möglichst optimale Versorgung zu erreichen.

Auf der Kinderstation stehen Fragen des weiteren Schulbesuchs und der Integration in bisherige Schulstrukturen im Vordergrund. Auch hier sucht der Sozialdienst nach passgenauen Lösungen für unsere kleinen Patienten.

 

 

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen