zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560
Kinder- und Jugendpsychiatrie
Zentrum für Psychosoziale Medizin


Spatzennest

Leitung

Dr. med. Aline Baader

 

Kontakt

Voßstraße 11

69115 Heidelberg

 

Pflegestützpunkt Station

Tel.: 06221 / 56-37133

 

Sekretariat

Tel.: 06221 / 56-6914, Mo-Do von 9-13 und 14-17 Uhr, Fr von 9-13 und 14-15:30 Uhr.

Fax: 06221 / 56-6941

 

Im Spatzennest können Kinder bis zu 12 Jahren vollstationär behandelt werden.

 

Wer wird aufgenommen?

Kinder mit einer Indikation für eine vollstationäre Psychotherapie und/oder Diagnostik aus dem gesamten Spektrum kinderpsychiatrischer Krankheitsbilder, z. B. (Sozial-)Verhaltensstörungen, Aufmerksamkeits-Hyperaktivitätsstörungen, Bindungsstörungen, posttraumatische Belastungs- und Anpassungsstörungen, Depressionen, somatoforme Störungen, Essstörungen, Angst- und Zwangsstörungen, Einnässen, Einkoten, etc. 

 

Behandlungs- und Betreuungskonzept
  • Grundlage der individuell zugeschnittenen, beziehungsorientierten Therapie ist ein multimodales kinder- und jugendpsychiatrisches Konzept mit psychodynamischen, verhaltens- und familientherapeutischen Elementen. Verhaltenstherapeutische Module werden störungsspezifisch eingesetzt.
  • Zentrales Prinzip ist die Ressourcen- und Lösungsorientierung, die bestehende Probleme des Patienten in engem Zusammenhang sieht zu seinem Entwicklungsstand, den anstehenden Entwicklungsaufgaben, seinen Fähigkeiten und Stärken des Patienten und seiner Familie.
  • Eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern ist für uns wesentlicher Bestandteil der Therapie. Eine Förderung der Eltern-Kind-Bindung und Unterstützung der schon vorhandenen familiären Kompetenzen sind zentrale Ziele.
  • Unser Zugang zum Patienten ist beziehungsorientiert. Wesentliches Element ist hierbei die Bezugspflege, d. h. jeder Patient hat neben seinem persönlichen Therapeuten (Arzt/Ärztin oder PsychologIn) einen primären Ansprechpartner im Pflege- und Erziehungsteam, der für den Patienten von der Aufnahme bis zur Entlassung zuständig ist.

 

Behandlungs- und Betreuungsbausteine

Es werden folgende Behandlungs- und Betreuungsbausteine angeboten, die zu einem individuellen Therapieplan für den Patienten zusammengestellt werden:

  • Einzel-Psychotherapie (psychodynamisch, verhaltenstherapeutisch, supportiv, systemisch).
  • Eltern- und Familiengespräche (Beratung und Elterncoaching, Videofeedback, Bindungsförderung, Perspektivplanung, Familientherapie).
  • Schulische Betreuung durch Klinikschule; Beratung von Kind/Jugendlichen und Eltern in schulischen und beruflichen Fragen.
  • Ggf. enge Zusammenarbeit mit dem Jugendamt und örtlichen Jugendhilfeeinrichtungen.
  • Fachtherapien wie Ergotherapie, körperorientierte Einzeltherapie, Heilpädagogik.
  • Diverse Gruppenangebote, z. B. Soziales Kompetenztraining, Kreativgruppen, Pädagogische Gruppen, Mal-, Sport-, Koch- und Musikgruppe, Eltern-Kindgruppe (in Zusammenarbeit mit der Ambulanz).
  • Milieutherapie und Entwicklungsförderung.
  • Einzelaktivitäten: Töpfern, Malen, Außenaktivitäten wie Stadtgänge, Schwimmbad- und Museumsbesuche, Wanderungen etc.
  • Kreativ- und Erlebnispädagogische Projekte: Klettern, Paddeln, Kochen etc.
Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen