zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560

Spezialsprechstunden

Otologische Sprechstunde

Die Otologie (Ohrenheilkunde) beschäftigt sich mit Erkrankungen, Verletzungen und Fehlbildungen des Ohrs und seiner angrenzenden Strukturen. Hier sind insbesondere die chronischen Mittelohrentzündungen einschließlich der Cholesteatome, die Schallleitungsschwerhörigkeit (z.B. Otosklerose), die Innenohrschwerhörigkeit, Tinnitus und Ertaubung (z.B. vor Cochlea-Implantation) zu nennen. In dieser Sprechstunde werden die Betroffenen sämtlicher Ohrerkrankungen von Spezialisten untersucht, beraten, behandelt und nachgesorgt. Einem operativen oder konservativen Therapievorschlag geht die sorgfältige Abklärung durch audiologische und gegebenenfalls neuroradiologische Verfahren voraus. 

Die Neuro-Otologie beschäftigt sich mit Patienten, die unter Schwindelerkrankungen leiden (z. B. Morbus Menière, gutartiger Lagerungsschwindel, Neuronitis vestibularis). 

Im Rahmen der Ohrsprechstunde, am Donnerstag findet auch die Tauchersprechstunde, speziell für Probleme im HNO-Bereich, statt. Tauchtauglichkeitsuntersuchung und Bescheinigung erfolgen nach den Rechtlinien der Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin eV (GTÜM)- hierfür Termin unter 06221/56 6715

Donnerstags 8:00 - 14:00 Uhr, Terminvereinbarung Tel. 06221 / 56 6752

Allergiesprechstunde

Allergien sind weltweit weiter auf dem Vormarsch und werden häufig erst sehr spät erkannt.  Die Allergiesprechstunde der Heidelberger Universitäts-HNO-Klinik legt ihren Schwerpunkt auf die Untersuchung der Allergien der oberen Atemwege. Mittels ausführlicher Erhebung der Krankengeschichte, Hauttests, Provokationsmessungen in der Nase, Überprüfung der Lungenreaktionen auf Allergene und Bluttests werden Patienten auf das Vorliegen einer Allergie untersucht.

Das Spektrum der Behandlung erstreckt sich über die symptomatische Therapie, die spezifische Immuntherapie, die adaptive ASS-Desaktivierung bis hin zu begleitenden operativen Maßnahmen. Durch enge Zusammenarbeit mit der Hautklinik, Kinderklinik und Inneren Klinik der Heidelberger Universität ist es  möglich, auch  multidisziplinäre Allergiediagnostik und –therapie in Heidelberg anzubieten.

Dienstag, 8:00 - 14:00 Uhr, Terminvereinbarung: Tel. 06221 / 56 6752


Schlafmedizinische Sprechstunde

Interdisziplinäre Behandlung von schlafbezogenen Atmungsstörungen

Schlafbezogene Atmungsstörungen, wie z.B. nächtliche Atemaussetzer, Schnarchen etc. betreffen viele Erwachsene, können aber auch bei Kindern auftreten. Oft besonders störend ist das Schnarchen, bei dem durch die Atmung während des Schlafes die Weichteile im Hals zu flattern beginnen und ein z.T. sehr lautes Schnarchgeräusch hervorrufen können. Allgemeingesundheitlich gefährdend kann es insbesondere dann werden, wenn es beim Schlafen zum Verschluss der Atemwege mit kurzzeitigen Atemstillständen (sog. Schlafapnoen) kommt. Beim Erwachsenen kann beispielsweise ein sog. obstruktives Schlafapnoe/Hypopnoe-Syndrom durch nächtliche Atemstillstände, Tagesmüdigkeit und lautes Schnarchen gekennzeichnet sein.
 » weiter lesen

Dienstag 08:00 - 14:00 Uhr, Terminvereinbarung Tel. 06221 / 56 6752


Kindersprechstunde

Die Pädiatrische Sprechstunde betreut alle Kinder und Jugendlichen bis zum 18. Lebensjahr, die nicht in einer der anderen Spezialsprechstunden vorgestellt werden müssen. Das Ziel dieser Sprechstunde liegt in einer schnellen und effektiven Versorgung für Kinder und Ihre Eltern durch direkte und termingerechte fachärztliche Betreuung.

Dienstag 9:00 - 12:00 Uhr, Terminvereinbarung Tel. 06221 / 56 6752


HNO - NCT- Sprechstunde1

 

HNO - Tumorboard im NCT2

 

HNO - Radiologische interdisziplinäre Sprechstunde1

In Kooperation mit dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) sowie mit der Abt. Radioonkologie und Strahlentherapie der Radiologischen Klinik werden o.g. Sprechstunden für Patienten mit komplexen Tumorerkrankungen auf Hals-Nasen-Ohren-Gebiet angeboten. Neben dem Erstellen von Zweitmeinungen werden multidisziplinäre Konzepte unter Einbeziehung allerneuester wissenschaftlicher Erkenntnisse für die Tumortherapie eingesetzt.

 

1Mittwoch 08:30 - 13:00 Uhr, Terminvereinbarung Tel. 06221 / 56 6752

 

2Mittwoch 13:00 - 14:00 Uhr, Terminvereinbarung Tel. 06221 / 56 6752


Laryngologische Sprechstunde und das Heidelberger StimmZentrum

Für Patienten mit Erkrankungen des Kehlkopfs (insbesondere organische Dysphonien) und der Luftröhre (insbesondere Stenosen) bietet die „Laryngologische Sprechstunde“ des Heidelberger StimmZentrums eine eigene Anlaufstelle.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen funktionellen und organischen Stimmstörungen.

Bei organischen Stimmstörungen sind strukturelle Veränderung im Bereich des Kehlkopfs sichtbar. 

Bei funktionellen Stimmstörungen zeigt die einfache Untersuchung des Kehlkopfs keine anatomischen Veränderungen. Erst die Stroboskopie und ggf. weiterführende Diagnostik ermöglicht es, einen eventuell fehlerhaften Ablauf der Stimmbildung zu erkennen. In der Mehrzahl der Fälle sind funktionelle Stimmstörungen durch eine Stimmübungsbehandlung (Logopädie) gut zu beeinflussen. Funktionelle Stimmstörungen werden in der Abteilung für Opens internal link in current windowStimm- und Sprachstörungen diagnostiziert und behandelt.

Das Heidelberger StimmZentrum stellt eine eng mit der Phoniatrie verzahnte Anlaufstelle dar, mit dem Fokus auf operative Therapie "Phonochirurgie". Eine moderne digitale Videoarchivierung erlaubt jederzeit einen raschen Vergleich mit früher erhobenen Vorbefunden.

Freitag 8:00 - 13:00 Uhr, Terminvereinbarung Tel. 06221 / 56 7238


Sprechstunde für Plastische Operationen

In der Sprechstunde für Plastische Operationen werden in erster Linie Patienten betreut, die aus funktionellen, ästhetischen oder rekonstruktiven Gründen eine Rhinoplastik (Korrektur der äußeren Nasenform) wünschen. Anhand von präoperativen Photographien werden die Patienten  individuell über Möglichkeiten und Grenzen sowie verschiedene Operationsverfahren beraten. Auch die 2-jährige Nachbetreuung findet in der Sprechstunde statt.

Mittwoch 9:00 - 13:00 Uhr, Terminvereinbarung Tel. 06221 / 56 6752


Schädelbasis- und Dysphagiesprechstunde

In der Sprechstunde für Schädelbasis und Dysphagie werden zum einen Patienten mit Tumoren der Schädelbasis betreut (z.B. Akustikusneurinome oder Glomustumore). Weiterhin wendet sie sich an Patienten mit Schluckstörungen, insbesondere wenn diese nach einem Tumorleiden und dessen Behandlung aufgetreten sind. Bei der funktionellen Untersuchung werden wenn möglich verschiedene Konsistenzen (Flüssigkeit, breiige und feste Nahrung) unter fiberendoskopischer Kontrolle verabreicht und dabei der Schluckvorgang in seinen einzelnen Phasen beurteilt. Nach der Untersuchung erfolgt eine differenzierte Beurteilung hinsichtlich der Ernährung (Möglichkeiten der oralen- bzw. enterale Ernährung), des Trachealkanülenmanagements und werden Empfehlungen zum weiteren therapeutischen Vorgehen gegeben.

Mittwoch 12:00 - 16:00 Uhr, Terminvereinbarung Tel. 06221 / 56 6752


Tumorsprechstunde

In der Tumorsprechstunde finden die regelmäßigen Nachsorgeuntersuchungen von Patienten statt, deren Tumorleiden operativ, durch Bestrahlung und/oder durch Chemotherapie behandelt wurde. Integriert ist eine Betreuung für Rehabilitationsmaßnahmen, insbesondere die Stimm-Rehabilitation, und eine Ernährungsberatung.

Mittwoch 08:00 - 13:00 Uhr, Terminvereinbarung Tel. 06221 / 56 6752

 

 

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen