zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560

Tag des Hörens 2010

 

Fachvorträge | Ausstellungen | Schülerprojekt | Lesungen

Mittwoch, 3. März 2010

 

 

 

 

Impressionen Tag des Hörens 2010:

Bildergalerie »

 

 

Ausstellung der Interessengruppen, Verbände und Firmen

Heuscheuer – Foyer, 14.00 bis 18.00 Uhr

 ›   Pädoaudiologische Beratungsstelle Heidelberg
 ›   Hör- und Sprachzentrum Neckargemünd
 ›   Pfalzinstitut für Hörsprachbehinderte Frankenthal
 ›   Cochlea-Implant-Selbsthilfegruppe Rhein-Neckar
 ›   Geers Hörakustik
 ›   Deutsche Cochlear Implant Gesellschaft e.V.
 ›   Advanced Bionics
 ›   Cochlear
 ›   MED-EL
 ›   Gesundheitsamt Heidelberg
 ›   Beratungsstelle pädagogische Audiologie Lindenparkschule Heilbronn
 ›   Pädoaudiologische Beratungsstelle Hermann-Gutzmann-Schule Mannheim
 ›   Landesverband der Gehörlosen Baden-Württemberg e.V.
 ›   Pädagogisch-audiologische Beratungsstelle Karlsruhe
 ›   SRH Fachkrankenhaus Neckargemünd
 ›   Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg gGmbH Schule für Logopädie am Universitätsklinikum
 

 

 

Fachvorträge und Aufführungen zu den Themen Freizeitlärm, Prävention und Gesundheitsaufklärung

Heuscheuer – Hörsaal 1, 14.00 bis 18.00 Uhr

Moderation: Roman Jabùrek

 

14.00 Uhr

Trommelpercussion Mi Yi Loi  („Der Trommler“)

Klasse 4 / 5 und Schüler der Abteilung Sekundarstufe I,
Hör-Sprachzentrum Heidelberg/ Neckargemünd

14.10 UhrEröffnungsansprache
Prof. Dr. Dr. h.c. P. K. Plinkert;
UniversitätsKlinikum Heidelberg
14.15 Uhr   Vorstellung der Heidelberger CI-Trainings-CD
Dipl.-Päd. Sascha Roder M.A.;
UniversitätsKlinikum Heidelberg
14.30 UhrStadtentwicklung zur Lärmprävention
Werner Pfisterer; Landtagsabgeordneter, Stadtrat
14.45 Uhr
Präsentation Bunsen-Gymnasium
15.00 Uhr

Hören im Alltag

Prof. Dr. Gottfried Diller; Dekan der Fakultät I - Erziehungs- und Sozialwissenschaftliche Fakultät einschließlich Sonderpädagogik,
Pädagogische Hochschule Heidelberg

15.15 UhrDie Bedeutung der akustischen Bedingungen in Unterrichtsräumen
Prof. Dr. Sebastian Hoth;
UniversitätsKlinikum Heidelberg
15.30 UhrAusschnitte aus dem Musical „camp rock“
Hörgeschädigte Schüler der Sekundarstufe I;
Hör-Sprachzentrum Heidelberg/Neckargemünd
15.40 Uhr

Zwei kurze Balletteinlagen aus dem Märchen „Dornröschen“
Eine hörgeschädigte Schülerin der Abteilung
kaufmännische Sonderberufsfachschule; 
Hör- Sprachzentrum Heidelberg/Neckargemünd

15.45 UhrPsychologie des Alterns: Bezüge zu Hören und Hörverlust
Prof. Dr. Hans-Werner Wahl; 
Psychologisches Institut der Universität Heidelberg
16.00 Uhr Wiederherstellung des Gehörs beim älteren Menschen
PD Dr. Mark Praetorius; UniversitätsKlinikum Heidelberg
16.15 UhrLeben mit der Hörbehinderung -  der Weg zum und mit dem CI
Sonja Ohligmacher, 1. Vorsitzende CIV-Bawü e.V.
16.30 UhrVitamine in der Musik – therapeutisch-/ wissenschaftliche Anwendungsfelder
Prof. Dr. Hans Volker Bolay;
Dekan der Fakultät für Musiktherapie an der SRH Hochschule Heidelberg
16.45 UhrAusschnitte aus „Vorstadtkrokodile“
Hörgeschädigte Schüler der Abteilung Sekundarstufe I;
Hör-Sprachzentrum Heidelberg/Neckargemünd
16.55 UhrFrühlingsgedichte für Augen und Ohren
Hörgeschädigte Schüler der Abteilung Sekundarstufe I;
Hör-Sprachzentrum Heidelberg/Neckargemünd
17.00 Uhr Risiko für Hörstörungen bei Frühgeborenen und kranken Neugeborenen
Prof. Dr. Johannes Pöschl; 
UniversitätsKlinikum Heidelberg
17.15 UhrSuche nach Taubheitsgenen im Fliegenohr
Prof. Dr. Martin Göpfert;
Max Planck Institute for Experimental Medicine, Göttingen
17.30 UhrFreizeitlärm
Prof.  Dr. Eckhard Friauf; TU Kaiserslautern
17.45 UhrInstallation der Profilkurse des Heidelberg College
Alle Vorträge mit Unterstützung von
Gebärdensprach- und Schriftdolmetschern

 

 

Alte Aula und Senatssaal

Alte Aula; 18.00 bis 20.00 Uhr

18.00 Uhr

„Klänge aus dem Schneckenhaus“

Lesung Maryanne Becker. Geschichten von CI-Trägern.

19.00 Uhr„Sanftwut oder der Ohrenmaschinist“
Szenische Lesung vom Theater und Orchester Heidelberg mit Ronald  Funke (als Ludwig van Beethoven) und Paul Grill (als Anton Schindler)
19.30 Uhr „Tinnitus für Anfänger“ - Ausschnitte aus dem Stück „metamorphosis“
Theatergruppe Rampig Haus der Jugend Heidelberg

Senatssaal; 20.00 bis 22.30 Uhr

AKUSTIK-Lounge
Am Piano: Thomas Jehle, Musikhochschule Karlsruhe
Cafè-Haus-Musik und leichte Jazzballaden

 

 

 

Anfahrt

Hörsaalgebäude Heuscheuer
Große Mantelgasse 2, 69117 Heidelberg

 

Alte Aula der Ruprecht-Karls-Universität
Grabengasse 1, 69117 Heidelberg

 

Senatssaal
Grabengasse 1, 69117 Heidelberg

 

Anreise mit dem Auto:

Die A5 Abfahrt Heidelberger Kreuz verlassen. Der A656 Richtung Heidelberg folgen, bis diese in die B37 und in den Stadtverkehr übergeht. Sie folgen dem Straßenverlauf Richtung Neckargemünd, der Sie direkt am Neckar entlangführt. Kurz nachdem Sie auf der rechten Seite  die Stadthalle passiert haben, kommt rechts die Marstallstraße mit dem direkt zur Uferseite gelegenen Heuscheuer.

 

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Mit dem Bus vom Hauptbahnhof  und/oder Bismarckplatz bis Haltestelle Marstallstraße mit der Linie RNV 31 oder 32 Richtung Universitätsplatz, RNV 35 Richtung Wieblingen (Waldorfschule) oder dem Rhein-Neckar-Bus 735 Richtung Hilsenhain (Dell).

 

 

Kontakt

UniversitätsKlinikum Heidelberg, Hals-Nasen-Ohrenklinik
Dipl.-Päd. Sascha Roder M.A.
Im Neuenheimer Feld 400, D-69120 Heidelberg
Tel: 06221 / 56-39507, Email: sascha.roder@med.uni-heidelberg.de

 

 

Impressionen Tag des Hörens 2010

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von: