zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Tagesklinik Schmerztherapie

Schmerzen sind eigentlich eine normale menschliche Empfindung.
Wenn akute Schmerzen länger andauern und chronisch werden, kann daraus eine Schmerzkrankheit entstehen. Akute und chronische Schmerzen werden unterschiedlich behandelt.

Bei der Behandlung von akutem Schmerz steht die Schmerzlinderung mit Medikamenten, Injektionen und Physiotherapie im Vordergrund.
Angstabbau und die Ermutigung, zu einem möglichst natürlichen Bewegungsverhalten zurück zu finden, sind ebenfalls wichtige Behandlungsinhalte. Bei wenigen Patienten kann eine Operation sinnvoll sein.

Bei chronischem Schmerz steht die Bewältigung im Vordergrund der Behandlung.
Schmerz kann nicht abgeschafft werden. Daher ist es hilfreich, den Schmerz zu akzeptieren und durch Beobachtung Schwankungen wahrzunehmen.
Das Ziel unserer Behandlung ist es, dass Sie körperliche sowie soziale Aktivitäten wiederfinden und neue Lebensinhalte entwickeln.
Ausgewogenheit zwischen Arbeit, Freizeit und Entspannung, gutem Schlaf und einem gesunden Lebensstil sind wesentlich.

Tagesstationärer Aufenthalt

Neben den Möglichkeiten der Schmerzambulanz (Beratung, medikamentöse oder operative oder verhaltensbezogene Therapievorschläge) bietet Ihnen die Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg die Tagesklinik für multimodale Schmerztherapie als  teilstationäre Einrichtung an.
Mit der teilstationären, tagesklinischen Therapie möchten wir Ihnen eine intensive multimodale Behandlung ermöglichen, ohne Ihr gewohntes soziales Umfeld verlassen zu müssen. Sie kommen morgens in unsere Klinik und können am Abend - nach der Therapie - wieder nach Hause gehen.

Therapieprogramm

  • So wenig Medikamente wie möglich !
    Medikamente können auf Dauer das Schmerzproblem nur unzureichend lösen. Zunehmender Schmerzmittelbedarf kann zu Nebenwirkungen und sogar Abhängigkeit führen, ohne dass eine entsprechende Linderung eintritt. Wir führen einen Medikamentenentzug durch, wenn wir uns sicher sind, dass die Medikamente keine ausreichende Wirkung mehr erzielen.
  • Körperliche Therapie
    Physiotherapeutische Einzel- und Gruppenbehandlungen haben das Ziel, dass Sie wieder körperlich leistungsfähiger werden sowie eine verbesserte Körperwahrnehmung und Entspannungsfähigkeit erlangen. Sie üben, mit Ihrem eigenen Körper achtsam umzugehen. Das Therapieprogramm beinhaltet Bewegungserfahrung, Belastungstraining im Gelände,  Entspannung, Medizinische Trainingstherapie, Ergotherapie  sowie Tanztherapie und Musiktherapie.
  • Ärztliche und psychologische Gespräche sollen Ihnen helfen, mit Ihrem Schmerz und anderen Problemen sicherer umzugehen und Ihre Gefühle und Stimmungen bewusster einzuordnen.

Ablauf

Der tagesstationäre Aufenthalt wird in der Regel für vier Wochen empfohlen.
Die Behandlung findet

Montag bis Freitag zwischen 8.15 Uhr und 17.00 Uhr statt.

 

Die Anmeldung erfolgt durch eine persönliche Vorstellung im

Ambulanzsekretariat bei Frau Frau Lueg-Damm.

 

Zusätzlich erfolgt durch das Behandlungsteam ein Vorgespräch in den Räumen der Tagesklinik.

Sie benötigen zum Aufnahmetag eine ärztliche Einweisung.

Kostenträger ist in der Regel Ihre Kranken- oder Unfallversicherung.

 

 

Das Team

Die Tagesklinik für Schmerztherapie wird von Herrn Opens internal link in current windowProf. Dr. med. Marcus Schiltenwolf geleitet.

Zum multimodalen Team gehören Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bereiche Medizin, Psychologie, Physiotherapie, Pflege, Ergotherapie, Musiktherapie, Tanztherapie und Berufsförderung.
Bei fachübergreifenden Fragen stehen alle anderen Kliniken und Institute der Universität Heidelberg konsiliarisch zur Verfügung.