zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560

Tumore des hinteren Bauchraums

Tumore von Nebenniere, Niere, Lymphknoten und Sarkome

Die Tumore des hinteren Bauchraums (Retroperitoneum) können in vielen Varianten auftreten. Es kann sich um kleine nur wenige Zentimeter große Zufallsbefunde handeln oder um große mehrere Kilo schwere Geschwülste, die umgebende Organe infiltrieren und bis in den Vorhof des Herzens vorwachsen können. Interdisziplinäre onkologische Kompetenz und modernste apparative Austattung erlauben ein stadiengerechtes Vorgehen.

 

ARISER- Studie

Phase III Studie zur Therapie des klarzelligen Nierenzellkarzinoms

Randomisierte Studie zur adjuvanten Therapie des klarzelligen Nierenzellkarzinoms mit dem Antikörper cG250 (ARISER- Studie) richtet sich an alle Patienten mit einem klarzelligen Nierenzellkarzinom, bei denen der Tumor operativ entfernt wurde und bei denen keine Fernabsiedelung (Metastasierung) des Tumors vorliegt. Aufgrund des vorliegenden Risikoprofils, welches sich während der Operation und in der nachfolgenden Feingewebsuntersuchung zeigt, besteht jedoch möglicherweise ein erhöhtes Risiko für ein Rezidiv (Neuauftreten) des Nierenzellkarzinoms. Ziel dieser randomisierten verblindeten Phase III Studie ist die Beurteilung der Wirksamkeit einer adjuvanten Therapie mit dem Antikörper cG250 (Rencarex®) im Vergleich zum Placebo, um ein mögliches Rezidiv des Tumors zu vermeiden. Mehr lesen ...

 

 

IMA901-202

Peptidbasierte Impftherapie des Nierenzellkarzinoms

 

Ziel der Studie
Ziel dieser Studie ist es, die Wirkung des Krebsimpfstoffs IMA901 in der Behandlung von Patienten mit fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom zu untersuchen. Es soll festgestellt werden, ob IMA901 in Kombination mit GM-CSF (Granulozyten-Makrophagen-Wachstumsfaktor) als Immunmodulator ein Fortschreiten der Erkrankung verhindern kann. Mehr lesen …