zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560

Spezielles operatives Instrumentarium I

Ultracision (Harmonisches Skalpell®)

 

Wesentliche Arbeitsschritte bei endoskopischen und offenen Operationen sind Schneiden und Blutstillung. Das Harmonische Skalpell® ermöglicht durch Ultraschalltechnologie die Kombination von Schnitt und Blutstillung in einer einzigen Aktion auszuführen. Auch größere Gefäße können mit dieser Technik zeitsparend und sicher verschlossen werden.

 

Die Urologische Uni Klinik Heidelberg verfügt über ein Ultracision / Harmonisches Skalpell® der Firma Ethicon. Das umfangreiche Zubehör erlaubt den Einsatz bei endoskopischen (Bauchspiegelung) und offenen Eingriffen unterschiedlichster Art: beispielsweise bei der minimal-invasiven Entfernung des Prostatakrebses (laparoskopische radikale Prostatektomie) oder bei der offen-chirurgischen Bildung einer Ersatzblase aus Dünndarm oder Dickdarm. Vorteile sind in jedem Fall die effektive Blutstillung bei verkürzter Operationszeit.

 

Wie funktioniert Ultracision? Ein spezieller Generator versetzt das Blatt einer Schere in hochfrequente (55.000 Hz) Schwingungen. Das mit der Schere gefasste Gewebe wird so auf 50ºC bis 100ºC erhitzt, wodurch die Wände der Blutgefäße miteinander verklebt und zusätzlich durch einen entsprechend großen Eiweißpropf abgedichtet werden. Da diese Effekte in ihrer Ausdehnung streng begrenzt sind, ist die mit dem Ultracision durchgeführte Gewebepräparation extrem präzise.